Der Augsburger Nico Sturm konnte mit seinem Team den wichtigsten Pokal im Eishockey gewinnen, nun wird der Champ den Stanley Cup in seiner Heimatstadt präsentieren.

Stanley Cup-Sieger 2022, hätte man dies Nico Sturm als Schulbub als Wunsch in sein Freundealbum eingetragen, er hätte es wohl selbst nicht ganz geglaubt. Diesen Traum konnte sich der 27-Jährige aus dem Augsburger Stadtteil Neubergheim aber am 27. Juni erfüllen. Mit seinem Team Colorado Avalanche sicherte er sich gegen die Tampa Bay Lightning in einer hochklassigen Finalserie tatsächlich die Meisterschaft in der besten Eishockeyliga der Welt. Erst im März war er aus Minnesota zum Team aus Denver gewechselt, wo der Center jetzt seinen Anteil zum Titelgewinn beisteuern konnte. Erst als fünfter Deutscher überhaupt kann er sich nun NHL-Champion nennen.

Whatsapp Image 2022 07 07 At 10.18.29
Foto: Siegfried Kerpf

Traditionell gehen die Feierlichkeiten für die am Erfolg beteiligten Cracks weit über die Party und eine Parade vor den eigenen Fans hinaus. Jeder der Spieler darf den Stanley Cup an einem Tag in seiner Heimatstadt präsentieren, auch Nico Sturm wird dies tun. Für den sehr heimatverbundenen jungen Mann ist dies ein wichtiger Termin. Als Wertschätzung für seinen Stammverein AEV hat er sich aus dessen Gründungsjahr 1878 die Rückennummer 78 gewählt, jetzt darf er mit den vielen eishockeyverrückten Augsburgern und seiner Familie feiern.

Nach Stanley-Cup-Sieg: Nico Sturm freut sich auf Nationalmannschaft

Am Samstag, 23. Juli wird er den rund 20 Kilogramm schweren und ist 90 Zentimeter großen Pokal in der Schwabenmetropole präsentieren „Das ist zu 95% sicher“, so Nico Sturm. „Diesen Samstag darf man sich schon mal im Kalender anstreichen“ Der Cup kommt aus Tschechien und wird dann für die Fans zu sehen sein. „Es wird was im Curt-Frenzel-Stadion geben und auch im Rathaus werden ein paar Bilder zu sehen sein.“, so Sturm. Am Abend wird der Feierreigen für ihn mit einer privaten Feier im Familienkreis enden.