Bei der Landtagswahl in Brandenburg sind bis zum Mittag deutlich mehr Menschen zu den Wahlurnen gegangen als vor fünf Jahren. Bis 14 Uhr zählte der Landeswahlleiter unter den rund 2,1 Millionen wahlberechtigten Brandenburgern eine Wahlbeteiligung von 31,3 Prozent. Bei der Landtagswahl 2014 waren es zu diesem Zeitpunkt 22,4 Prozent. deutlich-hoehere-wahlbeteiligung-in-brandenburg-zeichnet-sich-ab Deutlich höhere Wahlbeteiligung in Brandenburg zeichnet sich ab Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen 1 14 2014 31 4 Deutschland Ende Es Landtagswahl Menschen Sachsen Sonntag Uhr | Presse AugsburgWahllokal, über dts Nachrichtenagentur

Am Ende lag die Wahlbeteiligung 2014 bei 47,9 Prozent, die niedrigste bei einer Landtagswahl in Brandenburg seit der Wiedervereinigung und die bis dahin zweitniedrigste bei Landtagswahlen in Deutschland überhaupt. Auch bei den zeitgleich stattfindenden Landtagswahlen in Sachsen zeichnete sich am Sonntag eine gestiegene Wahlbeteiligung ab. Die Wahllokale sind bis 18 Uhr geöffnet.