Der 27 Jahre alte Augsburger Nico Sturm ist nach Krupp, Seidenberg, Kühnhackl, Grubauer der fünfte deutsche Eishockey-Profi der den Stanley Cup gewinnen konnte. Der aus dem AEV-Nachwuchs stammende Angreifer gewann am frühen Montagmorgen mit Colorado Avalanche das NHL-Finale gegen Tampa Bay. Auch die Augsburger Panther gratulieren zu diesem Erfolg und die Fans des AEV hoffen nun auf einen „Highlight-Termin“.
 


strong>

 

Es war um kurz nach fünf Uhr deutscher Zeit am heutigen Morgen, als der Augsburger Nico Sturm den Stanley Cup in die Höhe streckte. Wenige Minuten vorher hatte er in Spiel 6 der Finalserie mit seiner Colorado Avalanche mit 2:1 beim amtierenden Champion Tampa Bay Lightning gesiegt und somit deutsche und Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben.

Nico Sturm, der seine Eishockeylaufbahn im Nachwuchs seines Heimatvereins Augsburger EV startete und sich in den vergangenen Sommern stets mit den Panthern fit gehalten hat, ist damit nach Uwe Krupp, Dennis Seidenberg, Tom Kühnhackl und Philipp Grubauer der fünfte Deutsche, der den Titel in der besten Eishockeyliga der Welt gewinnen konnte.

„Die Panther gratulieren Nico Sturm zum Gewinn der bedeutendsten Trophäe im Welteishockey. Herzliche Glückwünsche gehen auch an seine Eltern Gaby und Klaus sowie seinen beiden Brüder Dennis und Timo, denn ohne den Rückhalt aus einer eishockeyverrückten Familie ist eine solche Erfolgsgeschichte nicht möglich. Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen im Sommer in Augsburg mit einem echten Stanley Cup-Champion!“, so die Augsburger Panther in einer Mitteilung. Und auch die Fans freuen sich auf die Rückkehr Sturms. Jeder Gewinner-Spieler hat das Recht den Cup einen Tag in seiner Heimat zu zeigen, es ist davon auszugehen, dass der Pokal in diesem Jahr deshalb ins Curt-Frenzel-Stadion kommen wird.