Dezentrale Unterbringung von Asylbewerbern in Haunstetten

Die steigende Zahl von Asylbewerbern in Deutschland führt dazu, dass die Stadt Augsburg im Auftrag des Freistaats Bayern weitere dezentrale Unterkünfte für Asylbewerber bereitstellt. 

20150918_asyl_rws_029 Dezentrale Unterbringung von Asylbewerbern in Haunstetten News Politik Asylbewerber Bärenkeller dezentrale Unterkünfte Freistaat Bayern Haunstetten Jakobervorstadt Oberhausen Pfersee | Presse Augsburg
Neben Erstaufnahmeeinrichtungen (hier in der RWS) werden auch dezentrale Unterkünfte benötigt. | Foto: Dominik Mesch

Nach Pfersee, dem Bärenkeller, der Jakobervorstadt und Oberhausen werden nun auch im Stadtteil Haunstetten dezentrale Unterkünfte errichtet. Ab Herbst 2015 werden Asylbewerberinnen und Asylbewerber an insgesamt fünf Standorten Unterkünfte beziehen. Damit wird ein auf Haunstetten zugeschnittenes Konzept verfolgt, um eine annähernd gleichmäßige Verteilung auf mehrere kleine Unterkünfte zu erreichen.

Für interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Personen, die sich bei möglichen Hilfsaktionen der örtlichen Gemeinschaft engagieren möchten, findet am Donnerstag, 8. Oktober, 19.30 Uhr, im Pfarrsaal St. Albert, Leisenmahd 7, eine Informationsveranstaltung statt.

Bürgermeister Dr. Stefan Kiefer und das Team „Dezentrale Unterbringung“ des Sozialreferates sowie Vertreter der Asylsozialberatung, der Polizei und des bürgerschaftlichen Engagements werden hierzu berichten und für Fragen zur Verfügung stehen.

pm