DFB-Pokal: 1860 München bezwingt Darmstadt im Elfmeterschießen

In der ersten Runde des DFB-Pokals hat Fußball-Drittligist 1860 München zuhause gegen Zweitligist Darmstadt 98 im Elfmeterschießen mit 5:4 gewonnen und den Einzug in die nächste Runde perfekt gemacht. Der Drittligist präsentierte sich in den ersten Sequenzen druckvoll und hatte die beste Chance in der sechsten Minute, als Lex allein vor Schuhen mit einem Heber nicht vorbeikam. Die Hessen hielten aber gut dagegen und hatten sogar mehr gute Chancen, etwa durch Pfeiffers krachenden Distanzschuss an die Latte in der 22. Minute.

Dfb Pokal 1860 Muenchen Bezwingt Darmstadt Im ElfmeterschiessenLinienrichter beim Fußball mit Fahne, über dts Nachrichtenagentur

Bis zur Pause schlug sich das aber nicht in Toren nieder – 0:0 nach 45 Minuten. In Hälfte zwei machten die Löwen dann aber Ernst und belohnten sich in der 75. Minute, als Steinhart im zweiten Versuch unten rechts einschoss. Die Antwort der Gäste ließ aber nicht lange auf sich warten: In der 80. Minute setzte sich Luca Pfeiffer stark gegen Dressel durch und beförderte die Kugel über den rechten Innenpfosten in die Maschen.

Danach war die Luft raus, beide Teams schleppten sich in die Verlängerung. In den 30 Extraminuten fehlte ebenfalls die Präzision für echte Torgefahr. In der 111. Minute kam Tallig mal links im Sechzehner aus kurzer Distanz um Abschluss, feuerte aber nur ans Außennetz. In der 119. Minute setzte auf der anderen Seite Patric Pfeiffer einen druckvollen Kopfball nach Freistoß, doch Hiller parierte sensationell.

Die Partie musste im Elfmeterschießen entschieden werden. Dort verschoss Patric Pfeiffer, Salger verwandelte entscheidend und sicherte 1860 München damit das Weiterkommen.