DFB-Pokal: Dortmund lässt Wiesbaden keine Chance

In der ersten Runde des DFB-Pokals hat Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund auswärts gegen Drittligist Wehen Wiesbaden mit 3:0 gewonnen und sich souverän die nächste Runde gesichert. Der BVB ließ im ersten Pflichtspiel unter dem neuen Cheftrainer Marco Rose von Beginn an nichts anbrennen und hatte sich höchstens bei der Chancenverwertung etwas vorzuwerfen. Reus scheiterte in der zehnten Minute etwa an Keeper Stritzel.

Dfb Pokal Dortmund Laesst Wiesbaden Keine ChanceAxel Witsel (BVB), über dts Nachrichtenagentur

Den ersten Treffer des Abends erzielte in der 27. Minute dann Sturmstar Erling Haaland, als er von Reus geschickt wurde und vor dem Kasten cool blieb. In der 31. Minute legte der Norweger nach, als ihn Stritzel im Strafraum von den Beinen holte und der Gefoulte den fälligen Strafstoß selbst sicher verwandelte. Zur Pause führten die Schwarz-Gelben komfortabel.

Nach dem Seitenwechsel gelang Haaland bereits der dritte Treffer, als er in der 51. Minute erst am Torwart scheiterte, jedoch im Nachschuss doch noch Erfolg hatte. In der 62. Minute wurde es dann doch einmal gefährlich im Borussia-Sechzehner, Kobel konnte aber gerade noch vor Nilsson den Ball sichern. In der 82. Minute verpasste der eingewechselte Neuzugang Donyell Malen dann nach tollem Zuspiel von Reyna allein vor Stritzel Tor Nummer vier. In der 86. Minute wäre Wehen fast noch der Ehrentreffer gelungen, doch nach Fechner-Flanke köpfte Lankford deutlich über den Querbalken.

Dortmund sicherte sich letztlich ganz entspannt das Weiterkommen.