DFB-Pokal | Für den FC Augsburg geht es in der ersten Runde nach Greifswald

Am Sonntagabend wurde die erste Hauptrunde im DFB-Pokal der Herren ausgelost.

Dfb 2577659 1920
Symbolbild

Für den FC Augsburg war in der letzten Saison bereits in der zweiten Pokalrunde Schluss. Nach dem Auswärtssieg in Celle war nach der anschließenden Niederlage zuhause gegen RB Leipzig das Abenteuer Pokal bereits beendet. In diesem Jahr soll dies besser werden. Zum Auftakt geht es für die Weinzierl-Truppe zum NOFV Oberliga Nord-Team Greifswalder FC.

Der Greifswalder FC hatte sich als ranghöchster Verein aus Mecklenburg-Vorpommern für den DFB-Pokal qualifiziert, da Hansa Rostock als Zweitliga-Aufsteiger bereits gesetzt war. In der vergangenen Oberliga-Saison, die aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen wurde, belegte Greifswald Platz zwei. „Wir hätten uns eine kürzere Anreise gewünscht, aber das ist das erste Pflichtspiel der Saison. Da gilt es, egal wie der Gegner heißt, gut vorbereitet zu sein“, kommentiert Augsburgs Trainer Markus Weinzierl die Auslosung. „Wir wollen natürlich in die zweite Runde einziehen.“

Der Rekordsieger FC Bayern München tritt beim Obeligisten Bremer SV an.

Gespielt wird am 06.08. – 09.08.2021.

DFB-Pokal-Auslosung: Bayern trifft auf Bremer SV

Die Partien im Überblick

Eintracht Braunschweig – Hamburger SV

FC Ingolstadt – Erzgebirge Aue

SV Meppen – Hertha BSC

SSV Ulm – 1.FC Nürnberg

Bremer SV – FC Bayern

Weiche Flensburg – Holstein Kiel

Viktoria Köln – TSG Hoffenheim

SV Babelsberg – SpVgg G. Fürth

1.FC Kaiserslautern – Borussia Mönchengladbach

Lok Leipzig – Bayer Leverkusen

SV Elversberg – 1. FSV Mainz 05

SV Sandhausen – RB Leipzig

Sportfreunde Lotte – Karlsruher SC

Spvgg Bayreuth – Arminia Bielefeld

Carl-Zeiss Jean – 1.FC Köln

Villingen 08 – FC Schalke 04

Würzburger Kickers – SC Freiburg

Waldhof Mannheim – Eintracht Frankfurt

Wehen Wiesbaden – Borussia Dortmund

Greifswalder SC – FC Augsburg

Hansa Rostock – 1.FC Heidenheim

VfL Osnabrück – Werder Bremen

Norderstedt – Hannover 96

Türkgücü München – Union Berlin

Dynamo Dresden – SC Paderborn

RW Koblenz – Jahn Regensburg

VfL Oldenburg – Fortuna Düsseldorf

Wuppertaler SV – VfL Bochum

 BFC Dynamo- VfB Stuttgart

1.FC Magdeburg – FC St. Pauli

Preußen Münster – VfL Wolfsburg

1860 München – Darmstadt 98