Die angesehensten Kunsthauptstädte der Welt

Würde Sie für Kunst auf Reisen gehen? Wenn dies so sein sollte, so ist dies keineswegs verwunderlich, denn es gibt weltweit unzählige Museen und Kunstgalerien – schätzungsweise über 55.000 in 202 Ländern. Und ganz egal in welchem Land Sie sich augenblicklich befinden, Sie werden wahrscheinlich einige bedeutende Kunstwerke ganz in Ihre Nähe zum Bestaunen finden!

Photo 1518998053901 5348D3961A04

Zwar ist das Angebot an Exponaten riesig und breit gestreut, aber einige Städte haben dennoch die Nase weit voran, wenn um Kunst geht. Wir haben daher für Sie diesen Artikel über die außergewöhnlichsten Kunstmetropolen der Welt zusammengestellt, damit Sie ganz genau darüber informiert sind, an welche Orte Sie sich unbedingt begeben sollten! Wenn Sie also alte Meister, Klassiker, zeitgenössische Kunst oder Gemälde der vorigen Jahrhunderte bestaunen wollen, so sind Sie hier genau richtig. 

Paris

Es ist wohl keine Überraschung, dass Paris unter den weltweit angesagtesten Metropolen der Kunst ganz oben steht, denn Paris und Kunst haben sich schon immer glänzend verstanden und ergänzt. Alleine schon das Schlendern durch die Straßen der französischen Hauptstadt zeigt uns, dass es hier unzählige Kunstgalerien gibt, in denen einige der besten Gemälde der Welt aus nächster Nähe zu bewundern sind.

Natürlich sollten Sie den Louvre keineswegs links liegen lassen, denn neben der unvergleichlichen Mona Lisa gibt es noch viele andere bemerkenswerte Kunstwerke französischer und internationaler Künstler zu bestaunen. Mit mehr als 10,2 Millionen Besuchern im Jahr 2018 ist dieser Kunsttempel das geschäftigste Kunstzentrum weltweit, darauf lassen auch die mehr als 38.000 Exponate schließen.

Aber auch auf einen Besuch im Musee D’Orsay sollte nicht vergessen werden. Dort gilt es die unterschiedlichsten Kunstwerke des 19. und 20. Jahrhundert zu bestaunen, und wer es ganz modern haben will, der besucht das Centre Pompidou, das aktuelle moderne Kunst bietet.

New York

New York City, die Stadt, die nie zur Ruhe kommt, ist seit mehr als einem Jahrhundert eine Megacity voller Attraktionen – und es nicht weiter überraschend, dass sich dort viele Künstler im Laufe der Jahre niedergelassen haben! Dort werden kreative Seelen inspiriert und deren Werke können u.a. in den unzählige Galerien und Ausstellungen begutachtet werden.

Zu den bekanntesten Museen in New York zählen das „Museum of Modern Art“, das „Guggenheim-Museum“ und das „Metropolitan Museum of Art“. Aber dies sind nur die bekanntesten von mehr als 100 Museen der Stadt, und einige dieser künstlerischen Orte können gegenwärtig bereits virtuell besucht werden.

Aber auch außerhalb von Manhattan gibt es viele kleinere Galerien, die es wert sind, besucht zu werden, vor allem in Brooklyn und Bushwick. 

Monte Carlo

Monaco City wird normalerweise als die Stadt des Glücksspiels oder des Motorsports angesehen, Stichwort Formel-1. Wenn Sie aber der Meinung sind, dass weder schnelle Autos noch das Glücksspiel sicher sind, und dies Sie möglicherweise von einem früheren Besuch an der Cote d´Azur abgehalten hat, so haben sie es wirklich verabsäumt, die berühmte Kunstszene des Fürstentums näher kennenzulernen!

Es gibt viele bedeutende Kunstgalerien in Monaco, darunter die als multikulturell bezeichnete „Galerie Carre Dore“, die „Opera Gallery“, die mit Werken von Picasso aufwarten kann, das „Monaco Fine Arts Museum“ und das „Modern Art Museum – Monaco“ mit vielen bedeutenden Werken zeitgenössischer Kunst. 

Mexico City

Mexiko hat eine vielfältige und faszinierende Kultur, die sich oft in seiner Kunst widerspiegelt und dargestellt wird. Und in der Hauptstadt, Mexiko-City, finden Sie viele bedeutende Exponate dieser Kunstrichtungen, die von der mexikanischen indigenen Volkskunst bis hin zu moderner Fotografie gehen. Letztere hat sich vor allem auf das Leben auf dem Land konzentriert hat.

Die Hauptstadt Mexicos war auch die Heimat der berühmten Künstlerin Frida Kahlo, und Sie können die „Casa Azul“ (das blaue Haus) im Viertel Coyoacan besuchen um hier einige ihrer Gemälde und Kleidungen bestaunen.

Im „Museo Soumaya“, das kostenlosen Eintritt verspricht, gibt es außergewöhnliche Sammlungen, wie jene vom berühmten französischen Bildhauer Auguste Rodin, zu bestaunen. Lohnenswert ist auch ein Besuch im „Museo Jumex“, das mit einer privaten Kunstsammlung von Eugenio Lopez ausgestattet ist. 

London

London darf natürlich in so einer Auflistung der Kunsthauptstädte der Welt keineswegs fehlen, denn auch diese Weltstadt ist voll mit unzähligen Attraktionen. Ein Leben reicht nicht um alles zu sehen, was es zu sehen gibt, und „Langeweile“ ist hier ein Wort, das nicht in den Sprachgebrauch aufgenommen wurde. London glänzt durch unheimlich viele Museen mit Schwerpunkt auf Kunst und Design, darunter das „V&A“ und das „British Museum“. Und unter den Kunstgalerien gelten die „National Gallery“ und die „Tate Modern“ als die wichtigsten Orte ihrer Branche. Der Eintritt in die meisten großen Museen in London ist kostenlos, dies macht vor allem kleine Geldbeutel froh!

Neben den weltbekannten Museen lohnt es sich durchaus auch, das „William Morris Museum“, das „Fashion and Textile Museum“ und die „Serpentine Gallery“ im Hyde Park zu besuchen. Aber auch an den unzähligen kleinere Galerien und Ausstellungen werden Sie sich nicht satt sehen können.

London hat auch eine bedeutende Street-Art-Szene – wenn Sie sich diese einmal ansehen wollen und eventuell dann auch daran Gefallen finden werden, so fahren Sie nach Shoreditch oder Brixton. Oder nehmen einfach den Zug oder Bus und begeben sich in die rund 190 Kilometer westlich gelegene Stadt Bristol, die sich zur Straßenkunst-Hauptstadt Großbritanniens entwickelt hat! 

Melbourne

Melbourne ist ohne Zweifel die bedeutendste Kunstmetropole in Ozeanien. Egal, ob Sie Street Art, klassische Werke oder postmoderne Stücke suchen, in Melbourne werden Sie sicher fündig.

Die „National Gallery of Victoria“ ist ein guter Ausgangspunkt (und der Eintritt ist zusätzlich noch kostenfrei!) für Ihre Streifzüge durch die Kunstorte Australiens. Dort werden Sie, sofern nach dem gegenwärtigen Lockdown wieder geöffnet, eine der weltweit eindrucksvollsten Sammlungen australischer indigener Kunst und moderne ozeanische und asiatische Kunstwerke finden.

Das „Ian Potter Center“ ist ebenfalls ein beliebter Ort, in dem neben indigenen Kunstwerken auch internationale Kunst bestaunt werden kann.

Für Street Art ist die „Hosier Lane“ der richtige Ort für Sie. Die farbenfrohen Wände hier sind mit den verschiedensten Kunstwerken verziert, die die unterschiedlichen menschlichen Gefühlslagen wiedergeben. 

Lagos

Lagos ist die Hauptstadt des westafrikanischen Staates Nigeria und kann seit Jahren eine blühende Kunstszene ihr Eigen nennen. Kunst war schon immer im Laufe der Jahrhunderte ein wesentlicher Bestandteil des nigerianischen Lebens, und insbesondere die Hauptstadt hat viele moderne Künstler angezogen.

Lagos ist voll mit den verschiedensten Kunstgalerien, darunter das „Nike Art Center“, das nigerianische und afrikanische Werke präsentiert, die „Red Door Gallery“, die „Omeka Gallery“. die beide lokale und internationale Künstler zur Schau stellen, und die „National Gallery of Modern Art“, die sich auf das künstlerisch moderne Lagos spezialisiert hat. 

Shanghai

Shanghai ist wahrscheinlich die modernste und dynamische Stadt der Gegenwart. Also kein Wunder, dass nicht nur die chinesischen Künstler in die drittgrößte Stadt der Welt ziehen. Da die Schönheit im Auge des Betrachters gefunden wird gibt es auch in Shanghai viel zu bewundern!

Das „Rockbund Art Museum“ hat sich auf Wechselausstellungen spezialisiert und befindet sich in einem Gebäude, das im Stil des Neoklassizismus und des Art déco im Jahr 1932 errichtet wurde. Ein Ort, in den sich auch die Einheimischen Shanghais treffen und sich ausführlich über alles unterhalten, was mit Kunst zu tun hat. Es lohnt sich also auf jeden Fall zu sehen, was sich in dieser Stadt auch am Kunstsektor abspielt.

Das „Yuz Museum“ ist eine Galerie mit Sammlungen internationaler Künstler und wird gemeinnützig geführt. Es lohnt sich auch, bei „M50“ vorbeizuschauen, einem Ort, an dem es verschiedenste Galerien zu bewundern gibt. Und wenn Sie auf die Werke von Bildhauern mögen, so sollten Sie den „Jing’an Sculpture Park“ mit seinen unzähligen schönen Kunstwerken unbedingt aufsuchen!

Und wo befindet sich Ihr bevorzugtes Museum?

Es gibt so viele Kunstmetropolen weltweit, aber wenn Sie hauptsächlich für künstlerische Ausdrucks-Werke reisen, so sollten all diese oben erwähnten Städte ganz oben auf Ihrer Liste stehen. Denn diese Städte sind es auf jeden Fall wert, besucht zu werden. In Paris und Mexico-City werden Sie klassische Kunst-Destinationen finden, die moderne Künstlerszene werden Sie hingegen in Shanghai antreffen. Für welchen Kunststil Sie auch immer schwärmen werden, Sie werden in jedem dieser Kunstmetropolen etwas finden, das Sie begeistert!