Die Arbeitssuchenden in Deutschland benötigen sehr viel Ausdauer. Mehr als ein Drittel der Bewerber gab an, bis zu neun Bewerbungen geschrieben zu haben, bis es mit dem Traumberuf geklappt hat. 18 Prozent hatten weniger Glück und benötigten die doppelte Anzahl an Kandidaturen, währenddessen 16 Prozent der Bewerber bis zu 40 Bewerbungen verfassen mussten, um eine Arbeitsstelle zu ergattern. Ein Viertel der Deutschen traf es besonders hart: mehr als 40 Bewerbungen waren nötig, bevor der zukünftige Arbeitgeber gefunden war. 

Diese Zahlen und Fakten sind erschreckend und rauben Jobsuchenden den Mut. Tatsächlich zeigt es sich, dass die fehlende Erfolgsquote der Bewerber auf einen schlechten Schreibstil zurückzuführen ist und eine mangelnde Umsetzung der geforderten strukturellen und formalen Vorgaben. Um Fauxpas zu umgehen, die den Bewerbern Kopf und Kragen kosten können, bietet es sich an, einen Ghostwriter für die Erstellung der Dokumente zu beauftragen. 

Resume 6627200 1280
Quelle: Bild von BiljaST von pixabay

Eine professionelle Bewerbung vom Ghostwriter

Die meisten Menschen kennen sich in ihrem Beruf bestens aus. Allerdings mangelt es ihnen an der Fähigkeit, die eigenen Fähigkeiten, Qualifikationen und Errungenschaften anschaulich und überzeugend im Bewerbungsschreiben und Lebenslauf darzustellen. Die Folge ist, dass eine Vielzahl an mangelhaften Bewerbungen abgeschickt wird, die nur eine geringe Chance auf Erfolg haben. Mit der tatkräftigen und professionellen Unterstützung eines Ghostwriters erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen zu werden und mit der eigenen Persönlichkeit von Angesicht zu Angesicht punkten zu können.

Warum sich die Bewerbung schreiben lassen?

Doch warum sollte man Geld für die Dienstleistung ausgeben, wenn man die Bewerbung im Handumdrehen selbst verfassen kann? Wir klären auf:

  1. Aus Alt mach Neu: Die Gesellschaft befindet sich beständig im Wandel und auch einzelne Teilbereiche erfahren Modernisierungen. Dies betrifft auch die Bewerbung. Die starren Regeln vergangener Jahre sind längst überholt und wurden durch neue Konzepte ersetzt. Beispielsweise werden mittlerweile kreative Bewerbungsschreiben und Lebensläufe gefordert, die individuell an das Unternehmen angepasst werden sollen. Corporate Identity, Design und Sprache soll sich in den Unterlagen widerspiegeln. Der Profi weiß, wie es funktioniert und setzt die Anforderungen spielerisch in die Tat um.
  2. Eine Absage nach der anderen: Verlaufen die Bewerbungen immer wieder im Sand, kann dies zu Frust und einem Motivationsloch führen. Es gilt nun, den Kopf nicht hängenzulassen und nach Lösungsstrategien zu suchen. Ein Ghostwriter kann Verbesserungsvorschläge bringen und erklären, warum die Bewerbung bei Arbeitgebern nicht gut ankommt. Mit einer passenden Vorlage des Spezialisten kann das neu gewonnene Wissen angewandt werden.
  3. Zeitmangel: Das Verfassen einer Bewerbungsmappe ist mit einem hohen Zeit- und Arbeitsaufwand verbunden. Nach der Schule, Universität oder Arbeit fehlt zudem oftmals die Muse, um sich an den Schreibtisch zu setzen. Ein Ghostwriter beschleunigt den Prozess. 
  4. Eher Denker als Dichter: Das Erstellen eines Anschreibens benötigt ein gewisses Gespür für Worte und eine Menge Kreativität. Nicht jedem liegt das Schreiben. Anstatt sich durch die fehlende Wortkunst ein eigenes Bein zu stellen, bietet es sich an einen Ghostwriter zu engagieren. 

Vorteile für das Ghostwriting bei einer Bewerbung

Das Beauftragen eines Ghostwriters rentiert sich:

  • Distanz: Die Objektivität des Ghostwriters führt dazu, dass individuelle Stärken und Schwächen erkannt werden. Der Experte findet die passenden Argumente, um die eigene Person in das rechte Licht zu rücken.
  • Ausarbeitung: Der Ghostwriter ist in der Lage, den Sprachstil, die Gestaltung, das Design und die Struktur an den Job und das Unternehmen anzupassen. 
  • Zeit- und Geldersparnis: Das Engagieren einer Fachkraft kostet Geld. Dennoch wird der Bewerbungsprozess und die Jobsuche beschleunigt. Und je schneller eine Arbeitsstelle gefunden ist, desto früher fließt Geld auf das eigene Konto ein. 

Darf man sich überhaupt die Bewerbung schreiben lassen?

Die Bundesrepublik Deutschland besitzt kein Gesetz, welches es verbietet, einen Experten zu beauftragen, um Lebenslauf und Anschreiben auszuarbeiten. Es sollte allerdings darauf geachtet werden, dass alle Angaben in den Dokumenten wahrheitsgetreu sind. Falschaussagen und das Vortäuschen falscher Tatsachen führen im Regelfall zur sofortigen Kündigung und sind ein absolutes No-Go.