Der ECDC Memmingen kann mit Angreifer Petr Pohl einen weiteren Schlüsselspieler der Mannschaft auch in der kommenden Spielzeit halten. Der 35 Jahre alte Routinier war in der abgelaufenen Saison teaminterner Topscorer in der Hauptrunde, ligaweit landete Pohl auf Platz 2 der Rangliste. Ab Freitag sind außerdem Dauerkarten für die neue Oberliga-Spielzeit erhältlich, vorausgesetzt die Lizenzvergabe des Verbands ist bis dahin abgeschlossen.

Petr Pohl bleibt am Hühnerberg: Ganze 23 Treffer und 43 Vorlagen steuerte der in Tschechien geborene Angreifer in 39 Partien für die Indians bei, was ihn gleich in seiner ersten Memminger Spielzeit zum teaminternen Topscorer machte. Der schussgewaltige Rechtsschütze war auch in den folgenden Playoffs ein Erfolgsgarant und legte dort noch einmal 21 Torbeteiligungen obendrauf.

Pohl
Foto: Alwin Zwibel

Nun soll Pohl auch in der neuen Saison als Führungsspieler bei den Indians für die nötigen Punkte sorgen. Der bald 36 Jahre alte Flügelstürmer ist in seiner Karriere bislang für zahlreiche Teams aufgelaufen. Nach seiner Ausbildung in Tschechien war er mehrere Jahre in Amerika aktiv, ehe es ihn in die ersten Ligen Finnlands, Tschechiens und nach Deutschland verschlug. Nach mehreren Jahren in der DEL führte ihn sein Weg über Dresden und Crimmitschau nach Memmingen, wo er nun in seine zweite Spielzeit als Indianer gehen wird. 

Sven Müller: „Petrs Verpflichtung war ein echter Glücksfall für uns. Er bringt sehr viel Erfahrung in unsere Kabine und verfügt über eine hervorragende Einstellung, denn er will einfach immer gewinnen. Seine offensiven Qualitäten werden uns auch im kommenden Jahr enorm helfen.“

Mit der Weiterverpflichtung von Petr Pohl konnte auch die letzte offensive Schlüsselposition aus dem letztjährigen Kader erfolgreich verlängert werden. Mit zwei weiteren Akteuren sind sich die Indians bereits einig, so dass im Moment nur noch drei Positionen im Sturm zu besetzen sind. Gespräche mit verschiedenen Kandidaten laufen hierzu bereits auf Hochtouren.

Der Stanley Cup kommt nach Augsburg – Veranstaltung für NHL-Champion Nico Sturm geplant

Ab Freitag planen die Indians dann auch den Start des Dauerkarten-Verkaufs für die Saison 2022/23. „Um eine seriöse Planung der Saisonkarten zu gewährleisten, werden wir in jedem Fall die endgültige Lizenzvergabe durch den DEB abwarten, welche aber bis zu diesem Zeitpunkt abgeschlossen sein sollte“, so Thomas Butzke (2. Vorstand). Tickets können dann online und zu ausgewählten Terminen im Stadion erworben werden. Über die genauen Preise und Modalitäten informieren die Indians in den kommenden Tagen.