Die EV Lindau Islanders wollen gegen Passau zurück in die Erfolgsspur kommen

Die Hälfte der Hauptrunde ist Geschichte – nun beginnt die „Rückrunde“: Am Sonntag (17. Dezember / 18 Uhr) empfangen die Mannen von Headcoach John Sicinski dazu die EHF Passau Black Hawks. Gegen die Habichte aus der Drei-Flüsse-Stadt wollen die Islanders nach einem punktlosen Wochenende wieder zurück in die Erfolgsspur. Das Spiel ist wie gewohnt, auch bei SpradeTV (www.sprade.tv) kostenpflichtig buchbar.

Bericht Passau
Foto: Betty Ockert

 

Die ersten 24 Spiele der Hauptrunde 2023/2024 sind in der Oberliga Süd nun gespielt. Ab Sonntag starten die Inselstädter in die „letzten“ 24 Spiele bis zum Ende der Hauptrunde. Einem äußerst erfreulichen Start in die Saison und einigen richtig guten Spielen gegen die Topteams folgten immer mal wieder richtige Aussetzer. Diese sollten zwar nicht sein, aber angesichts des Verletzungspechs in der letzten Zeit und den ganz normalen Formschwankungen verfällt bei den Islanders niemand in Panik. Wenngleich man sicherlich gegen Mannschaften aus derselben Tabellenregion oder vom Budget her fünf bis acht Punkte mehr hätte machen können.

Nach einem spielfreien Freitag können die Lindauer nun aber direkt mit dem Start in die „Rückrunde“ zeigen, dass die direkten Playoff-Plätze zwar schon sieben Punkte entfernt sind, man in den Kampf um diese aber noch gerne mit einsteigen würde. Auf jeden Fall will man aber Platz sieben oder acht fixieren, damit man in den Pre-Playoffs Heimrecht hätte.

Die letzten beiden Aufeinandertreffen zwischen den Black Hawks Passau und den Islanders lösen bei den Islanders nur positive Erinnerungen aus. Zum Start in die Saison 2023/2024 fegten die Islanders die Drei-Flüsse-Städter mit einem furiosen 6:1 aus der Lindauer BPM-Arena, vor gut zwei Wochen holte man sich in Passau einen glatten 6:0 Sieg.

So einfach wird es am Sonntag für die Lindauer aber sicherlich nicht, auch wenn sich die Black Hawks in der Tabelle der Oberliga Süd weit unten einreihen. Denn viele der Niederlagen waren knapp. Auch beim Spiel vor zwei Wochen, war die Partie lange Zeit offen und nicht so eindeutig, wie es das Endergebnis vermuten lässt. Das Team der EV Lindau Islanders ist auch deshalb entsprechend gewarnt.

Die formstärksten Spieler im Team der Habichte sind aktuell der Tscheche Jakub Cizek, der in 19 Spielen schon fast 30 Scorerpunkte erzielen konnte, sowie Marc Zajic. Auch der Lette und Ex-Lindauer Artus Sevcenko performt seit seiner Verpflichtung richtig gut und konnte in zehn Spielen schon mit 13 Punkten glänzen.

Wichtig wird deshalb für die Islanders sein, einen guten Start ins Spiel zu haben, um die Passauer und vor allem Cizek nicht zu großen Chancen kommen zu lassen. Wenn das erneut gelingt und über 60 Minuten Konzentration, Einsatz und der Wille im Team der Lindauer stimmen, sollte es für die Inselstädter mit den erhofften drei Punkten womöglich auch klappen.