Bewegung!

Der Winter ist ja nicht gerade die Jahreszeit, in der man sich gern und viel bewegt – außer auf den saisonalen Bällen, die uns Tanzenthusiasten manchen Gang ins Fitness-Studio ersparen. Doch nicht nur auf den Tanzflächen ist viel in Bewegung – die neue Methode des Carsharing soll auch in Augsburg Fuß fassen. „BeiAnrufAuto“ heißt der Verein, der die Augsburger mobil machen möchte. Die Stadtwerke Augsburg werden auf der afa am 11. April ihre Carsharing-Initiative mit 25 Autos an acht Standorten starten.

2015_01_21_swa_Carsharing_Astra-1200x605 Die exklusive Eva Weber-Kolumne auf Presse Augsburg | Ausgabe Januar 2015 “Bewegung!” Die Eva Weber-Kolumne News Wirtschaft Augsburg BeiAnrufAuto CarSharing Eva Weber ÖPNV | Presse Augsburg
„BeiAnrufAuto“ heißt der Verein, der die Augsburger mobil machen möchte. | Foto: Stadttwerke

Auch wir wollen, dass Augsburg bewegt bleibt – hier weise ich gerne noch einmal auf den „Mobilo“ hin, den die Augsburger Händler und Dienstleister an ihre Kunden ausgeben, damit die beim Mobilsein sparen können – auch nach dem Weihnachtsgeschäft und auch im neuen Jahr! Der „Mobilo“ wurde zur Neugestaltung der Innenstadt im Rahmen von projekt augsburg city Mitte 2012 eingeführt. Die Münze mit einem Wert von 50 Cent spart beim Parken in zwölf der 18 City-Parkhäuser, beim Zahlen an über 50 Parkschein-Automaten im Innenstadtbereich und macht die ÖPNV-Tickets preisgünstiger, wenn sie im swa-Kundencenter am Königsplatz gekauft werden. Inzwischen geben rund 90 Geschäfte, Gastronomie-Betriebe und Dienstleister der Augsburger Innenstadt ab einem bestimmten Umsatz den „Mobilo“ an ihre Kunden weiter. Es lohnt sich also an der Kasse immer danach zu fragen.

Die TU München wiederum plant im Auftrag der Europäischen Metropolregion München eine ganze Studie zum Thema Wohnen, Arbeit und Mobilität, an der Sie sich beteiligen können. Denn nur wenn wir wissen, wie Sie wohnen, arbeiten und mobil sein wollen, können wir die richtigen Weichen stellen.

Im Wirtschaftsreferat wollen wir auch 2015 unser Bestes tun, um unser Augsburg in allen Bereichen zu bewegen: Mit neuen, kreativen Ideen für eine attraktivere Innenstadt. Lassen Sie sich dabei vor allem von der neuen Innenstadtkampagne überraschen und freuen Sie sich darauf, dass noch viel mehr Besucher aus den umliegenden Orten nach Augsburg kommen. Und mit frischem Wind in der Kultur– und Kreativwirtschaft, den Colin Martzy seit Jahresbeginn als neuer Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung in dieses Themenfeld bringen will. Er ist die Anlaufstelle für die Akteure der Augsburger Kultur- und Kreativwirtschaft und vertritt deren Belange in verwaltungsinternen, regionalen und überregionalen Arbeitskreisen und Projektgruppen. Darüber hinaus ist Colin Martzy aktiv in die Planung und Entwicklung des Augsburger Gaswerks eingebunden, das zukünftig als Kreativquartier genutzt werden soll.

Ich freue mich mit Ihnen auf ein bewegtes Jahr!

Ihre
Eva Weber

Foto-Eva-Weber Die exklusive Eva Weber-Kolumne auf Presse Augsburg | Ausgabe Januar 2015 “Bewegung!” Die Eva Weber-Kolumne News Wirtschaft Augsburg BeiAnrufAuto CarSharing Eva Weber ÖPNV | Presse Augsburg