Die Rosenau Gazette | Hat die Tiefstapelei beim FC Augsburg ein Ende?

Daneben konnte Reuter zwei weitere große Namen an den Lech locken. Nachdem sich André Hahn in der letzten Sommerpause noch für den HSV entschieden hatte und damit falsch gelegen war, kommt er nun doch nach Augsburg zurück. Hahn hatte nach seinem Wechsel von Augsburg nach Gladbach immer wieder sein großes Potential aufzeigen können, war aber auch immer wieder von Verletzungen geplagt. Der HSV war nun sportlich für kaum einen Spieler ein erfüllendes sportliches Umfeld in den letzten Jahren. Hahn hat in seinem Begrüßungsvideo angedeutet, dass er zurückkehrt und der Blick nach oben gerichtet ist. Anscheinend hat er den FCA in den letzten Jahren beobachtet und glaubt nun wieder daran, dass er gemeinsam mit dem Verein wieder erfolgreich sein kann.

In diesem Glauben ist er nicht alleine. Denn auch mit Julian Schieber kommt ein Spieler aus Berlin, der schon für deutliche größere Vereine aktiv war. 156 Bundesligaspiele und auch einige Treffer gegen den FCA zeugen von einem erfahrenen Spieler. Nun hatte auch Schieber mit Verletzungen zu kämpfen und wäre sonst wohl für den FCA nicht verfügbar, aber dennoch werte ich es als ein positives Zeichen, wenn sich ein solch ein positiver Typ für uns entscheidet.

fca_frankfurt0079 Die Rosenau Gazette | Hat die Tiefstapelei beim FC Augsburg ein Ende? Augsburg Stadt Einwurf aus der Rosenau Gazette FC Augsburg News Newsletter Sport Alfred Finnbogason Andre Hahn FC Augsburg FCA Jeffrey Gouweleeuw Julian Schieber Michael Gregoritsch Philipp Max Rosenau-Gazette Stefan Reuter | Presse Augsburg
Da bin ich wieder: Andre Hahn ist zurück | Foto: Sebastian Pfister

Das heißt nun nicht, dass sowohl Hahn als auch Schieber in Augsburg einschlagen werden. Die Verpflichtungen waren allerdings günstig. Hahn ist erst 27 und kostete gerade einmal 3 Millionen EUR Ablöse. Schieber kommt ablösefrei. Beide füllen offensichtliche Lücken im Kader. In der letzten Saison fehlte eine adäquate Alternative hinter Alfred Finnbogason. Rechts vorne konnten weder Jonathan Schmid noch Marcel Heller überzeugen und Marco Richter kann seine Stärken im Zentrum besser ausspielen. Alles in allem hat sich der FCA in dieser Transferperiode bisher ausschließlich verbessert.

Neben dem Zutrauen von außen wird es allerdings in dieser Sommerpause darauf ankommen, wohin der Weg unserer aktuellen Leistungsträger führt. Wenn sich die Gruppe um Alfred Finnbogason, Michael Gregoritsch, Philipp Max und Jeffrey Gouweleeuw mehrheitlich entscheidet, dem FCA die Treue zu halten, dann müssen selbst geborene Tiefstapler eingestehen, dass das Ziel wohl eher erneutes  Mittelmaß statt Abstiegskampf sein wird.

FCA_WOB_042 Die Rosenau Gazette | Hat die Tiefstapelei beim FC Augsburg ein Ende? Augsburg Stadt Einwurf aus der Rosenau Gazette FC Augsburg News Newsletter Sport Alfred Finnbogason Andre Hahn FC Augsburg FCA Jeffrey Gouweleeuw Julian Schieber Michael Gregoritsch Philipp Max Rosenau-Gazette Stefan Reuter | Presse Augsburg
Der isländische WM-Teilnehmer Alfred Finnbogason wird immer wieder mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht | Foto: Thomas Hiermayer

Es wäre ein schöner Gedanke. Bis dahin bleibt zumindest der Eindruck, dass uns außerhalb von Augsburg zumindest in der nächsten Saison weniger Konkurrenten unterschätzen werden. Auch wenn einige von Ihren Spieler den Weg bis dahin zu uns finden werden, wird es nicht leichter werden. Aber leicht war es noch nie und auch damit kennen wir uns aus.

andreas_riedl-150x150 Die Rosenau Gazette | Hat die Tiefstapelei beim FC Augsburg ein Ende? Augsburg Stadt Einwurf aus der Rosenau Gazette FC Augsburg News Newsletter Sport Alfred Finnbogason Andre Hahn FC Augsburg FCA Jeffrey Gouweleeuw Julian Schieber Michael Gregoritsch Philipp Max Rosenau-Gazette Stefan Reuter | Presse AugsburgAndreas Riedl hat mit der Rosenau Gazette einen Blog gegründet, der sich exklusiv mit dem FC Augsburg beschäftigt. Er verfolgt die Geschehnisse rund um den FC Augsburg seit vielen Jahren und blickt kritisch auf Entwicklungen abseits des Spielfelds. Viele weitere Texte von ihm finden Sie auf rosenau-gazette.de.