FC Augsburg-Coach Maaßen schickte sein Team mit einem mutigen Plan ins Derby und er ging auf. Nach einer glänzenden Partie sicherten sie sich einen 1:0- Derbysieg. Für die Münchner war es das vierte Bundesligaspiel in Serie ohne Sieg. Das hatten die Beteiligten nach der Partie zu sagen.

Fca Fcb 021
Foto: Sebastian Pfister

Rafał Gikiewicz: „Es ist einfach ein geiles Gefühl, das zweite Mal hintereinander zu Hause gegen den FC Bayern München gewonnen zu haben. Wir wussten, dass wir einen richtig guten Tag brauchen und auch das nötige Glück – und das kam heute alles zusammen. Wir haben es einfach sehr gut gemacht. Ich muss auch unseren Fans ein Kompliment aussprechen, die haben heute richtig für Stimmung gesorgt. Wir hoffen, dass wir jetzt wieder öfter vor vollem Haus spielen können.“

„Enno (Anm. der Redaktion: Trainer Maaßen) hat gezeigt, er hat dicke Eier. Wenn du mit vier Stürmern spielst, auch heute, da musst du dicke Eier haben, wenn du so spielst. Nicht jeder Trainer kann dieses Risiko nehmen. Vielleicht wollen 70 Prozent der Trainer gegen Bayern tief stehen und 90 Minuten den Bus parken und schieben. Nur mit Schieben schaffst du es nicht gegen Bayern ein gutes Spiel zu liefern. Gestern hatte er gesagt, es ist egal, ob wir 4 oder 5 zu 0 verlieren, aber wir haben so eine Chance, das Spiel zu gewinnen und wir haben es geschafft.“

Fca Fcb 051
Foto: Sebastian Pfister

Mergim Berisha: „Solche Spiele und Tore vergisst man einfach nicht. Es wird eine tolle Erinnerung für mich bleiben, gegen den FC Bayern mein erstes Bundesliga-Tor geschossen zu haben. Aber noch viel wichtiger ist, dass ich mit meinem Tor der Mannschaft helfen konnte. Wir wussten, dass wir heute dagegenhalten müssen, haben mutig gespielt und alles gegeben. Und dazu hatten wir mit Rafał einen Torwart, der uns mit seinen Paraden im Spiel gehalten hat.“

Fca Fcb 012 1
Foto: Sebastian Pfister

André Hahn: „Das war der FCA, wie ich ihn kenne! Wir haben mit viel Leidenschaft und viel Herz gespielt – das müssen wir jetzt weiter verinnerlichen. Wir sind auf einem richtig guten Weg und es ist auch klar, dass noch nicht alles gut ist, aber der Sieg tut einfach richtig gut. Wir wollten geradlinig Fußball spielen, das ist uns heute gelungen.“

Jeffrey Gouweleeuw: „Man hat gesehen, dass eine Einheit auf dem Platz gestanden ist. Jeder hat für den anderen gearbeitet und wir haben alles gegeben. Es ist klar, dass man gegen Bayern München nicht alles verteidigen kann, aber das, was auf das Tor kam, hat Rafał gehalten. Entscheidend war aber auch, dass wir mutig unsere Chance nach vorne gesucht haben. Auf diesem Weg wollen wir nun weitermachen.“

Maaßens mutiger Plan geht auf – Bärenstaker FC Augsburg sichert sich den Derbysieg gegen den FC Bayern

Thomas Müller (FC Bayern): „Nach vier Spielen ohne Sieg stehen wir fassungslos und bedröppelt da. Ich kann nicht viel Positives erzählen, wenn wir 0:1 verlieren. Wir haben viele Situationen kreiert, aber wenn du die Dinger nicht rein schießt, stehen wir mit null Punkten da. Bezeichnend war die letzte Situation, wo Manuel Neuer fast sein erstes Profi-Tor macht, aber Rafał Gikiewicz war auch gut drauf.“

Fca Fcb 045 1
Foto: Sebastian Pfister

Stefan Reuter (Sportgeschäftsführer Augsburg): „Was mich brutal freut ist, das zeigt, dass die Neuzugänge einfach auch extrem performen. Die Mannschaft hat schon in Bremen gezeigt, was du investieren musst, um dich zu belohnen. Wir freuen uns riesig, dass wir nach drei Heimspiel-Niederlagen einen Sieg eingefahren haben, weil das enorm gut tut. Nach dem Hertha-Spiel waren ganz viele unzufrieden und nicht happy. Es gibt nichts schöneres als die Fans mit der Mannschaft feiern zu sehen.“

Hasan Salihamidžić (Sportvorstand FC Bayern): „Wir haben seit vier Spielen in der Bundesliga nicht gewonnen, von zwölf möglichen drei Punkte geholt, deswegen bin ich schon ein wenig beunruhigt. So wie wir heute gespielt haben, kann man in der Bundesliga nicht gewinnen. Wir haben die Situationen, die wir hatten, nicht konzentriert und mit einer gewissen Gier, Tore machen zu wollen, zu Ende gespielt und haben einige Chancen zugelassen. Wir haben Probleme gegen Mannschaften, die körperlich gegen uns spielen. Wenn wir diese gewisse Disziplin, Gier und Körperlichkeit nicht bringen, können wir nicht gewinnen. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr, jetzt müssen Siege her.“Fcb 064

Enrico Maaßen (Trainer Augsburg): „Ich bin stolz auf meine Mannschaft über diesen couragierten Auftritt. Wir sind ein großes Risiko eingegangen, aber wir wollten nicht nur verteidigen, sondern auch angreifen. Nur so kannst du die Bayern schlagen. Wir haben leiden müssen, sind viel hinter dem Ball hinterhergelaufen und haben auch einige Tormöglichkeiten zugelassen. Wir wissen das einzuordnen, werden mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben und so weiterarbeiten. Aber aufgrund der Art und Weise, wie wir aufgetreten sind, haben wir es verdient, hier etwas mitzunehmen. Dass es drei Punkte sind, ist umso schöner.“

FC Augsburg | Maaßen: „Bin natürlich stolz auf meine Mannschaft“

Julian Nagelsmann (Trainer FC Bayern): „Glückwunsch an den FCA zum Sieg. Wir haben sehr viele Situationen einfach so aus dem Stadion fließen lassen und große Räume hergeschenkt. In der zweiten Hälfte haben wir ein Gegentor nach einer Standardsituation gekriegt, dann wird es in Augsburg natürlich extrem schwer.“