Die Weichen sind gestellt – Das Klinikum Augsburg wird bis Ende 2018 zur Uniklinik

Wichtige Weichenstellung für das Universitätsklinikum Augsburg: Das Bayerische Kabinett hat heute den Wechsel der Trägerschaft bis Ende 2018 bekanntgegeben. Für OB Kurt Gribl ist der Beschluss wie ein Weihnachtsgeschenk.

2015-07-20-OP-Begehung-–-01klinikum Die Weichen sind gestellt - Das Klinikum Augsburg wird bis Ende 2018 zur Uniklinik News Politik Bayerische Staatsregierung Horst Seehofer Klinikum Augsburg Uniklinik | Presse Augsburg
Das künftige Universitätsklinikum Augsburg | Foto: Wolfgang Czech

Einen großen Schritt weiter ist seit heute die Entwicklung zum Universitätsklinikum Augsburg, das Ministerpräsident Horst Seehofer bereits 2009 bei seinem Besuch in Augsburg ins Goldene Buch der Stadt ankündigte: „Die Uniklinik kommt!!!“. Das Bayerische Kabinett beschloss in seiner Sitzung am heutigen Dienstag auf Vorschlag von Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle, „das Universitätsklinikum Augsburg künftig in staatlicher Trägerschaft zu führen. Bis Ende 2018 soll die Überführung in staatliche Trägerschaft abgeschlossen sein.“

Ministerpräsident Horst Seehofer sagte bei einer Pressekonferenz nach der Kabinettssitzung: „Die Entscheidung, das Klinikum in Augsburg zu einem sechsten Universitätsklinikum in Bayern fortzuentwickeln ist eine Jahrhundertentscheidung von enormer Tragweite, die die medizinische Wissenschaft und Forschung in Bayern ergänzen und bereichern wird. Darüber hinaus wird das Uniklinikum Motor für die Region Augsburg und Schwaben insgesamt!“

Auf Vorschlag von Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle hat der Ministerrat beschlossen, das Universitätsklinikum Augsburg künftig in staatlicher Trägerschaft zu führen. Bis Ende 2018 soll die Überführung in die staatliche Trägerschaft abgeschlossen sein. Diese Entscheidung ist als klares Signal an die beteiligten Kommunen zu sehen.
Für Dr. Kurt Gribl, Augsburger Oberbürgermeister und Verwaltungsratsvorsitzender des Klinikum Augsburg ist der Beschluss des Ministerrates „wie Weihnachten: Unsere Wünsche sind in Erfüllung gegangen! Es ist eine optimale Grundlage, um die Verhandlungen für die Entstehung der Uniklinik Augsburg weiter zu führen. Wir haben uns für diese Entwicklung mächtig angestrengt und mit der Unterstützung des Freistaates jetzt eine sehr wichtige Etappe erreicht, um dem Wissenschaftsrat ein überzeugendes Forschungskonzept vorlegen zu können. So gehen wir unseren Weg zur Gründung einer Uniklinik Schritt für Schritt weiter. Denn eines ist auch klar: Das Klinikum ist als Krankenhaus der Maximalversorgung eine Einrichtung, die wir alleine als Stadt und Landkreis Augsburg nicht schultern können. Daher ist die überörtliche Trägerschaft durch den Freistaat Bayern unbedingt erforderlich. Jetzt haben die Chance da, dies zu erreichen.“