Die „Zweite“ des ESC Kempten steht in den Startlöchern

Seit Anfang Juni befindet sich die ,in der Vergangenen Saison neu ins Leben gerufene, 1b der Kempten Sharks im Sommertraining und absolvierte nun auch bereits die ersten Trainingseinheiten auf eigenem Eis in der ABW Arena. Dies alles unter Einhaltung der strengen Auflagen des Corona Hygienekonzepts. Vor allem die erfahrenen Spieler gingen mit Eifer und gutem Beispiel voran.esc-kempten Die „Zweite“ des ESC Kempten steht in den Startlöchern Kempten mehr Eishockey News Sport ESC Kempten | Presse Augsburg

Den Abgang von Filip Matejka zum EV Pfronten soll  der neu im Kader und mit Doppellizenz ausgestattete Andreas Ziegler, welcher etwas kürzer treten möchte, kompensieren. Ferner werden auch Alexander von Sigriz sowie weitere Spieler der ersten Mannschaft ebenfalls mit einer solchen Lizenz gemeldet werden, wobei dieser erst mal für den Bayernligakader vorgesehen ist. Insgesamt können acht Spieler doppelt gemeldet werden und unbegrenzt in beiden Teams spielen.

Tobias Pichler wird auch weiterhin als Kapitän zur Verfügung stehen, und zusätzlich gemeinsam mit Matthias Weißschuh und Philipp Clermont als verlängerter Arm des Coaches auf dem Eis fungieren.

An den Trainingseinheiten am Montag werden talentierte junge U 17 Spieler mit eingebaut, welche über den Weg der 1b ans Senioren Männerhockey herangeführt werden sollen.

Hier sollen drei Spieler doppelt gemeldet werden, um ihnen nicht nur temporeiches Training, sondern auch Spielpraxis ermöglichen zu können. Die vergangene Saison hat bereits gezeigt, dass die „neue 1b“ eine Win/Win Situation für den Verein und die Spieler ist. Das Ziel und die Philosophie welche dahinter steckt ist, dass junge Spieler vom Wissen der Erfahrenen profitieren, welche teilweise bis in der Oberliga und auch in der ersten Mannschaft der Sharks gespielt haben.

Die Trainingseinheiten werden weiterhin von Helmut Wahl geleitet, welcher ebenfalls über sehr viel Erfahrung, nicht nur als aktiver Spieler, sondern gerade auch im Coaching und im Umgang mit allen Altersklassen von der Laufschule bis hin zu Seniorenteams verfügt. Ferner werden die beiden Betreuer Stefan Walk und Helmut Pichler weiter mit an Bord sein. Eine gesunde Mischung also aus jung und wild gepaart mit Routine und Erfahrung.

Das Saisonziel ist klar abgesteckt. Eine gute Rolle zu spielen und auch mal einen großen Gegner zu schlagen. Die Bayerische Bezirksliga ist in vier Gruppen aufgeteilt, wobei auf die Zweite der Sharks teilweise vollkommen neue Gegner als auch altbekannte warten. Die Zusammensetzung beschert dem Team weite Fahrten bis hin nach Würzburg und auch nach Schweinfurt zur dortigen 1b. Nach der Insolvenz in der Oberliga gesellt sich mit dem ERC Sonthofen, der Aufstiegsaspirant Nummer eins und Derbygegner  hinzu. Ebenfalls neu gemeldet haben der EC Senden und Bad Wörishofen 1b.

Die Termintagung fand bereits statt. Es soll nach dem Willen einiger Vereine eine 1,5 Fach Runde gespielt werden, welche für Kempten am 17.10.20 um 17.30 Uhr mit dem ersten Punktspiel gegen Schweinfurt 1b beginnen wird und am 14.02.21 beendet werden soll. Mit aktuell vier Vorbereitungsspielen gegen den SC Forst, ERC Sonthofen, den HC Maustadt und nochmal den ERC Sonthofen sind es bis Stand heute 25 Spiele welche bestritten werden müssen. Die vier Spiele wurden bereits bestritten und machen bereits allen Beteiligten Lust auf mehr.

Gegen den Landesligisten aus Forst konnte man lange mithalten, verlor dann aber doch mit 3:6, zeigte dabei eine ansprechende Leistung. Gegen den starken HC Maustadt musste man sich erst im Penaltyschießen geschlagen geben, was schon die Stärke der Kemptener 1b andeutet. Lediglich gegen Sonthofen gab es zwei klare Niederlagen, die Bulls sind mit Ihrem Kader aus vielen Oberliga und Landesligaspielern der Favorit auf einen Durchmarsch und sicher nicht der Maßstab für die restlichen Teams der Liga.

mehr Eishockey: Woodstocks Augsburg präsentieren zum Saisonstart drei interessante Neuzugänge

Wegfallen wird der letztjährig ausgespielte Pokalwettbewerb um den Bayernkrug des BEV. Ob die Saison letztendlich wie geplant umsetzbar ist, wird sich zeigen. Das hängt nicht nur von der Politik und den Corona Maßnahmen ab, sondern auch der Vernunft der Zuschauer die sich ebenfalls ans Hygienekonzept halten müssen. Zumindest haben somit in Kempten einige Eishockey begeisterte die Chance, attraktives Eishockey gegen namhafte Gegner auch live bei der zweiten der Sharks zu sehen. Und auch das 1b Team hat durchaus mehr Zuschauer verdient und freut sich auf die Spiele in der Bezirksliga. Und durch die aktuelle Beschränkung auf 200 Zuschauer haben die Fans in Kempten die keine Karte für die Erste ergattern konnten die Möglichkeit Ihren Verein zu unterstützen und anzufeuern.

Helmut Wahl