Am 10. und 11. Juli 2019 trifft sich die Kommunalpolitik zum Bayerischen Städtetag 2019 in Augsburg. Unter dem Tagungstitel „digitale gesellschaft. digitale städte.“ greift der Städtetag einen Veränderungsprozess in der Gesellschaft und in den Städten auf, der von vielen Expertinnen und Experten als die vierte große Medienrevolution nach dem Entstehen der Sprache, der Entwicklung der Schrift und der Erfindung des Buchdrucks eingestuft wird: Die Digitalisierung.

2018-05-18-Staatstheater-–-18 „digitale gesellschaft. digitale städte.“ | Bayerischer Städtetag kommt im Juli in Augsburg zusammen Augsburg Stadt News Politik Augsburg Bayerischer Städtetag Gribl | Presse Augsburg
Augsburg OB Gribl ist Präsident des Bayerischen Städtetags. Im Juli lädt er seine Kollegen Augsburg ein.

Der Bayerische Städtetag 2019 macht anhand ausgewählter Beispiele aus den Bereichen Digitales Rathaus, Digitale Schule, Digitale Mobilität und Digitale Pflege und Gesundheit Digitalisierung greifbar und erlebbar.

Bürgermeisterinnen und Bürgermeister werden unter anderen eingeladen, die Schulbank zu drücken und erleben Schulunterricht der Zukunft mit Whiteboard, Tablets und Avatar. Auf der Terrasse sind die Tagungsgäste eingeladen, eScooter und Solarauto selbst zu testen. Der Geschäftsführer des Bayerischen Städtetags, Bernd Buckenhofer: „Der Bayerische Städtetag 2019 in Augsburg bietet gemeinsam mit über zwanzig Partnern und Ausstellern Digitalisierung zum Anfassen.“

Bereits vor der Jahrestagung geht der staedtetag.blog, der unter gleichnamiger Adresse abrufbar ist, online. Im staedtetag.blog werden verschiedene Aspekte der Digitalisierung von Autorinnen und Autoren der Geschäftsstelle und der Fachwelt beleuchtet. Städte und Gemeinden stellen darin eigene Projekte vor und dienen anderen Kommunen als Ideenpool.

Buckenhofer: „Kommunikation, Austausch und voneinander Lernen ist tragendes Prinzip der digitalen Stadt – und des Bayerischen Städtetags. Mit dem staedtetag.blog schaffen wir den digitalen Städten und Gemeinden eine Plattform.“