Digitaler CDU-Parteitag hat begonnen

Die CDU hat am Freitag ihren 33. Parteitag begonnen. Wegen der Corona-Pandemie sind die 1.001 Delegierten erstmals nicht persönlich anwesend, sondern per Internet zugeschaltet. Bei den ersten Abstimmungen zu den Formalien wurden um 850 Stimmen abgegeben.

Dts Image 15182 Sgjdfeajic 3121 800 600Digitaler CDU-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Für Freitagabend sind unter anderem ein Bericht von Noch-Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer, sowie „Grußworte“ von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen geplant. Der eigentliche Höhepunkt ist aber am Samstagmorgen, wenn der neue CDU-Chef gewählt wird, sowie seine fünf Stellvertreter. Außer Armin Laschet, Norbert Röttgen und Friedrich Merz sind keine weiteren Kandidaten für den Parteivorsitz in Sicht.

Nach dem Parteitag muss das Ergebnis allerdings noch mit einer Briefwahl formal bestätigt werden. Bei einem sehr knappen digitalen Ergebnis am Samstag könnte es tagelang spannend bleiben, ob es sich mancher Delegierte noch einmal anders überlegt – und ob alle Wahlzettel mit der Post ankommen. Am Freitag soll das Resultat verkündet werden.