Digitalisierung hilft Autofahrern bei Parkplatzsuche – Neues Parkleitsystem in Günzburg

Die Stadt Günzburg hatte Ende Novemeber ein Parkleitsystem in Betrieb genommen. Jetzt kam Bayerns Verkehrsminister Hans Reichhart und übergab einen Förderbescheid für diese Projekt an Oberbürgermeister Gerhard Jauernig.

Minister Reichhart (re) hatte einen stolzen Betrag zu übergeben | Foto: StMB

Parkleitsysteme informieren Autofahrer in Echtzeit über freie Parkplätze und helfen ihnen, schneller einen Parkplatz zu finden. Die Stadt Günzburg hat Ende November ein solches Parkleitsystem in Betrieb genommen. Hierfür hat Bayerns Verkehrsminister Hans Reichhart heute einen Förderbescheid in Höhe von 310.000 Euro an Günzburgs Oberbürgermeister Gerhard Jauernig übergeben.

Reichhart würdigte das Engagement der Stadt Günzburg: „Das Parkleitsystem ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Wer einen freien Parkplatz gezielt ansteuern kann, vermeidet unnötige Wege und damit auch unnötige Emissionen. Das entlastet die Innenstadt vom Verkehr. Und das bedeutet weniger Stress bei Anwohnern und Autofahrern. Eine klassische Win-Win-Situation.“

Die Stadt Günzburg hat das Parkleitsystem im Rahmen eines neuen Parkraumkonzeptes installiert. Es vernetzt die größten Parkplätze und Parkhäuser und zeigt die Anzahl freier Stellplätze auf Parkleitschildern am Straßenrand an. Die Informationen werden in Sekundenschnelle aktualisiert. Die Gesamtkosten für das neue System liegen bei rund 762.000 Euro.