Am Samstag, 16.07.2022, gegen 12:40 Uhr, befuhr eine 52-Jährige mit ihrem Pkw die Kreisstraße DLG 4 von Zöschlingsweiler in Richtung Lauingen. In einer leichten Linkskurve kam ihr ein 29-Jähriger mit seinem Pkw entgegen, der auf die Gegenfahrbahn geriet.

Beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen und wurden dadurch total beschädigt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden und diese mussten abgeschleppt werden. Die 52-Jährige wurde durch den Zusammenstoß in ihrem Pkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehren Hausen und Dillingen aus ihrem Fahrzeug herausgeschnitten werden. Im Anschluss wurde sie mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Universitätsklinikum geflogen. Der andere Fahrzeugführer kam mit mittelschweren Verletzungen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Dillingen. Bei dem 29-Jährigen wurde ein Alkoholwert von 1,5 Promille festgestellt, weshalb auch sein Führerschein sichergestellt wurde. Warum der Fahrzeugführer auf die Gegenfahrbahn geriet, ist Gegenstand der Ermittlungen. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde eine Drohne eingesetzt. Nach momentanem Kenntnisstand sind die beiden Fahrzeuge frontal mit jeweils einer Geschwindigkeit von 100 km/h frontal zusammengestoßen. Die Fahrbahn war über mehrere Stunden komplett gesperrt. Die Feuerwehren Dillingen und Hausen waren mit über 30 Einsatzkräften vor Ort. Zudem waren zwei Notärzte und vier Rettungsdienstbesatzungen am Unfallort eingesetzt. Gegen den 29-Jährigen wird jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.