Dillingen | Betrunkene schlägt auf Passant ein – Renitenter Lokalbesucher leistet Widerstand

Eine amtsbekannte Dillingerin sorgte für Ärger. Sie schlug auf offener Straße auf einen Passanten ein.

alkohol_frau_1495797309-1 Dillingen | Betrunkene schlägt auf Passant ein - Renitenter Lokalbesucher leistet Widerstand Dillingen News Polizei & Co Betrunkene Dillingen Polizei Schlägerei | Presse Augsburg
Symbolbild | PetiStenzelova / Pixabay

 

Eine amtsbekannte 35-jährige Dillingerin lief am 30.03.2018 gegen 09:45 Uhr zusammen mit einem bislang unbekannten Begleiter Am Reitweg entlang. Dort ließ ihr Begleiter eine Bierflasche fallen und wurde daraufhin von einem Anwohner aufgefordert, diese zu beseitigen. Während der Begleiter sich bereitwillig nach den Scherben bückte, mischte sich die 35-Jährige ein und beleidigte den Anwohner massiv. Zudem schlug sie dem 34-jährigen Geschädigten ins Gesicht, wobei seine Brille beschädigt wurde. Der Anwohner flüchtete daraufhin in ein Haus, woraufhin die 35-Jährige wild auf die Haustüre einschlug und ein Glaselement beschädigte. Dabei zog sie sich tiefe Schnittwunden an der Hand zu und verlor erhebliche Mengen an Blut.

Nach einer Erstversorgung durch einen extra eingeflogenen Notarzt musste die 35-Jährige ins Krankenhaus Dillingen verbracht werden. Ein dortiger Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille.

Gegen die 35-Jährige wird nun unter anderem wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung ermittelt.

Renitenter Lokalbesucher leistet Widerstand

Wohl auf Grund von zu viel Alkohol im Blut sollte ein renitenter Gast am 31.03.2018 aus einem Lokal in der Großen Allee verwiesen werden. Als der Gast jedoch nicht gehen wollte, wurde gegen 03:50 Uhr die Polizei hinzugerufen.

Der 24-jährige Mann aus dem östlichen Landkreis Dillingen weigerte sich jedoch weiterhin das Lokal zu verlassen und trat und schlug nach den Beamten. Er musste daraufhin gefesselt und in Ausnüchterungsgewahrsam genommen werden. Durch einen hinzugerufenen Arzt wurde dem 24-Jährigen dann noch auf der Dienststelle Blut abgenommen.

Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.