Dillingen | Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Brand – Fahrlässiger Umgang mit Teelicht?

Heute früh brannte, gegen 07.30 Uhr, der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in der Vorstadtstraße in Dillingen. Die sieben Bewohner des Hauses konnten das Gebäude alle rechtzeitig unverletzt verlassen.
Fire 5007077 1280
Symbol-Bild von planet_fox auf Pixabay
 
Der Brand konnte durch den sofortigen Einsatz mehrerer freiwilliger Feuerwehren (Dillingen, Lauingen und Donaualtheim) gelöscht werden, vor Ort war auch ein Fahrzeug des THW. Ein Übergreifen des Feuers auf andere Gebäude konnte verhindert werden.

Die Brandfahnder der Kriminalpolizeiinspektion Dillingen nahmen vor Ort die Ermittlungen auf. Durch die durchgeführten Befragungen und Vernehmungen wurde die Ursache der Brandentstehung schnell ermittelt:

Ein 29-jähriger Bewohner des betroffenen Hauses räumte ein, durch fahrlässigen Umgang mit einem Teelicht, den Brand ausgelöst zu haben. Er wurde nach seiner Vernehmung bei der Kripo Dillingen entlassen.

Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung. Der durch den Brand entstandene Sachschaden wird derzeit auf ca. 150 000 Euro geschätzt. Verletzt wurde durch den Vorfall glücklicherweise niemand. Von den drei Wohneinheiten sind zwei weiter bewohnbar.

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.