DIW-Chef unterstützt Staatshilfen für Autoindustrie

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, plädiert für Staatshilfen für die Automobilindustrie im Rahmen eines allgemeinen Konjunkturprogramms. „Die Automobilbranche ist für die deutsche Wirtschaft enorm wichtig, auch daher benötigt sie, wie andere auch, staatliche Unterstützung, um durch diese Krise kommen zu können“, sagte Fratzscher der „Rheinischen Post“. Ein „kluges Konjunkturprogramm“ sollte auch der Automobilbranche helfen, jedoch nicht durch Unterstützung alter Technologien und auf Kosten des Klimaschutzes, so Fratzscher.

Diw Chef Unterstuetzt Staatshilfen Fuer AutoindustrieMarcel Fratzscher, über dts Nachrichtenagentur

„Der Staat sollte die Unterstützung der Automobilbranche an eine schnellere Transformation hin zu Nachhaltigkeit und Elektromobilität koppeln.“