Dobrindt: Steuersenkungen Bedingung für CSU-Regierungsbeteiligung

Alexander Dobrindt, Landesgruppenchef der CSU im Bundestag, macht Steuer-Entlastungen zur Bedingung für den Eintritt der CSU in eine Regierung. „Eine Koalition mit uns beinhaltet klare Entlastungssignale für die Mitte“, sagte er der „Bild“ (Mittwochausgabe). „Wir brauchen nach der Krise einen starken Entlastungsimpuls für unsere Familien und die Mitte der Gesellschaft.“

Dts Image 12469 Ocifsakfaa 3121 800 600CSU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur

Dafür wolle man ein „Stärkungspaket umsetzen – mit spürbaren Entlastungen für Familien und Alleinerziehende und mit mehr Unterstützung im Home-Office, beim Sparen und bei der Altersvorsorge“.

Söder pocht auf Steuersenkungen

Damit widersetzt sich Dobrindt dem CDU-Vorsitzenden Armin Laschet, der am Sonntag in der ARD Steuererleichterungen vorerst ausgeschlossen hatte. Diese stehen allerding im gemeinsamen Programm.