Dobrindt will Festakt im Bundestag für Afghanistan-Rückkehrer

Für eine angemessene Würdigung der heimkehrenden Bundeswehrsoldaten aus dem Afghanistan-Einsatz hat CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt einen Festakt im Deutschen Bundestag vorgeschlagen. Mit dem Abzug der letzten deutschen Soldaten aus Afghanistan sei „einer der herausforderndsten Auslandseinsätze in der Geschichte der Bundeswehr zu Ende gegangen“, sagte er der „Bild“ (Donnerstagausgabe). „Dafür hat die Truppe Dank, Anerkennung und Wertschätzung der Gesellschaft verdient“, so der CSU-Politiker.

Dts Image 15216 Afgakkmmar 3121 800 600Bundeswehr-Soldat, über dts Nachrichtenagentur

Parlamentarier, die Soldaten in den Einsatz schicken, „sollten diese herausragende Leistung unserer Truppe mit einem Festakt im Deutschen Bundestag würdigen“. Nach der Ankunft der letzten Einheiten aus Afghanistan war Kritik an der Bundesregierung laut geworden, weil kein Politiker die Heimkehrer in Empfang genommen hatte.