Donau-Ries | Kälbchen aus landwirtschaftlichem Betrieb gestohlen

Wer macht denn sowas und stiehlt Kälbchen? Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Tagmersheim (Kreis Donau-Ries) ist genau das passiert. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden dort zwei Kälbchen gestohlen.

kalb_1509972669 Donau-Ries | Kälbchen aus landwirtschaftlichem Betrieb gestohlen Donau-Ries News Polizei & Co Dieb Kalb Tagmersheim | Presse Augsburg
Symbolbild | ivabalk / Pixabay

Die beiden zwei und vier Wochen alten Tiere waren im Außenbereich des Hofes zusammen mit weiteren Artgenossen in sog. Kälberiglus untergebracht. Sie müssen nach Ansicht des Geschädigten vermutlich von zwei Tätern über das Gitter des Unterstandes gehoben und weggebracht worden sein. Wegen des geringen Fleischanteils eignen sie sich eigentlich nicht für eine Schlachtung. Beide Tiere waren im Übrigen bereits als Nutztiere gemeldet und trugen eine Ohrmarke.

Der Geschädigte benannte den Gesamtschaden auf ca. 800 Euro. Nachdem dem Landwirt vor einigen Monaten schon einmal zwei Tiere abhandenkamen, wird er Überwachungsmaßnahmen ins Auge fassen. Sachdienliche Hinweise an die Polizei Donauwörth, Tel. 0906-706670 oder pp-swn.donauwoerth.pi@polizei.bayern.de.