Donau-Ries | Kalbende Kuh verletzt Landwirt

Ein Landwirt wollte am gestrigen Morgen in Wörnitzstein (Kreis Donau-Ries) eine seiner Kühe beim Kalben unterstützen. Das gefiel dem Rind nicht. Es ging auf den Bauern los und verletzte diesen.

Krankenwagen 1507981228
Symbolbild

Am Samstagmorgen, gegen 08.00 Uhr, befand sich ein 64jähriger Landwirt im Stall in einer Box mit einer freilaufenden kalbenden Kuh. Er wollte die Kuh beim Kalben unterstützten. Diese wurde jedoch aggressiv und rannte den Mann um. Anschließend versuchte sie den am Boden Liegenden zu treten.

Der hinzugekommene Sohn des Landwirtes konnte Schlimmeres verhindern. Der 64-Jährige erlitt eine Fraktur des Unterschenkels und zahlreiche Prellungen und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Donauwörth verbracht.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilung der Polizeiinspektion. Diese wurde »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.