Donau-Ries | Zwei Verletzte nach Unfall mit landwirtschaftlichem Gespann

Gestern früh war es in Marxheim (Kreis Donau-Ries) zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem landwirtschaftlichem Gespann gekommen. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Bild-007 Donau-Ries | Zwei Verletzte nach Unfall mit landwirtschaftlichem Gespann Donau-Ries News Polizei & Co Auto Gülleanhänger Krankenwagen Marxheim Polizei Unfall | Presse Augsburg
Foto: Polizei

Am 28.02.2019, gegen 06.15 Uhr kam es auf der Donaustraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem MB-Trac mit einem großen Gülleanhänger.

Das landwirtschaftliche Gespann bog aus einem innerortsgelegenen Feldweg (Verbindungsweg zwischen Donaustraße und Schüttleweg) heraus auf die Donaustraße in ortsteinwärtige Richtung ein. Aufgrund der Länge seines Gespannes musste er sehr weit ausholen und benötigte nahezu die gesamte Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Pkw kollidierte zunächst mit dem Hinterrad des Schleppers und prallte anschließend gegen die Doppelachse des 13000 Liter Güllewagens. Der Pkw stellte sich quer und wurde zwischen Güllefass und Gartenmauer eingekeilt. Der Airbag löste aus.

Beide Fahrer zogen sich leichte Verletzungen zu. Der Pkw-Fahrer wurde vorsorglich vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Die Donaustraße war insgesamt für zwei Stunden gesperrt, da eine Bergung der beteiligten Fahrzeuge erst nach Abpumpen der Gülle möglich war. Aus dem Behälter ist nichts ausgetreten.

Bild-009 Donau-Ries | Zwei Verletzte nach Unfall mit landwirtschaftlichem Gespann Donau-Ries News Polizei & Co Auto Gülleanhänger Krankenwagen Marxheim Polizei Unfall | Presse Augsburg
Foto: Polizei

Der Sachschaden an dem landwirtschaftlichen Gespann beläuft sich auf ca. 15.000 Euro. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 7000 Euro.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.