Am vergangenen Sonntag mischte sich eine Gruppe von mindestens acht Personen unter die Umzugsteilnehmer und marschierte zumindest auf einem Teilstück mit dem  Donauwörther Gaudiwurm mit.

Polizei_1501428308 Donauwörth | „Identitäre Bewegung“ mischt sich unangemeldet in Faschingsumzug Donau-Ries News Polizei & Co Donauwörth Gaudiwurm Identitäre Bewegung | Presse Augsburg
Symbolbild | fsHH / Pixabay

Eine bis auf einen Sehschlitz vermummte mindestens acht Personen starke Gruppe hatte sich am vergangenen Sonntag unter die Teilnehmer des Donauwörther Gaudiwurms gemischt. Sie führten dabei ein Transparent mit und verteilten Flugblätter der „Identitären Bewegung“. Darin wird die Asylpolitik der Bundesregierung sehr kritisch betrachtet.

Die Polizei geht davon aus, dass die Gruppe den Umzug dazu „missbraucht“ hat, um für ihre Ideologie zu werben. Sie war beim Veranstalter nicht angemeldet.

Die Kriminalpolizei Dillingen (Kommissariat Staatsschutz) hat die weiteren Ermittlungen
übernommen.