Das Auto voller Diebesgut – Mann machte Beutezug durch Geschäfte in Donauwörth

Am Samstag gegen 17.00 Uhr wurde der Polizeiinspektion Donauwörth ein Ladendiebstahl in einem Verbrauchermarkt im Neurieder Weg mitgeteilt. Vor Ort trafen die Beamten einen 52jährigen Mann aus dem benachbarten Baden Württemberg an, der in dem dortigen Geschäft Waren im Gesamtwert von fast 180,- EUR entwenden wollte.

Gewerkschaft Der Polizei Kritisiert Abschiebeplan Des Bmi

Dieser versteckte zunächst die Waren in seinen mitgeführten Rucksack und passierte anschließend den Kassenbereich, ohne die Waren zu bezahlen.
Als die Polizisten anschließend den vor dem Geschäft geparkten Pkw des Mannes durchsuchten, stellten sie im Fahrzeug weiteres Diebesgut fest. Die Ermittlungen ergaben, dass der Dieb am gleichen Tag im benachbarten Baumarkt und in einem Verbrauchermarkt in der Sallinger Straße weitere Ladendiebstähle begangen hat.

Der Gesamtwert des festgestellten Diebesgutes, welches aus diversen Werkzeugen, Elektrogeräten und Haushaltsartikeln bestand, wird momentan auf über 1000,- EUR geschätzt.

Der Mann wurde zunächst mit zur Dienststelle verbracht. Nach Durchführung verschiedener Ermittlungstätigkeiten durfte er diese wieder verlassen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.