35 Mann der Feuerwehren Donauwörth und Donauwörth-Berg rasten gestern gegen 11.20 Uhr mit Sonder- und Wegerechten (Blaulicht und Martinshorn) zur Bonbonfabrik in Donauwörth Berg. Was war passiert?

Feuermelder 1498891499
WerbeFabrik / Pixabay/Symbolbild

Ein 79-jähriger Mann aus Kaisheim wartete an der Zugangstür des Werksverkaufes der Bonbonfabrik. Da kein Mitarbeiter vor Ort war, drückte er auf die dortige Klingel. Es handelte sich jedoch nicht um die Klingel des Werksverkaufes, sondern um den Druckknopfmelder der Brandmeldeanlage und so wurde Feueralarm ausgelöst, der zu besagtem Großeinsatz der Feuerwehr führte. Nach Rückstellung der  Brandmeldeanlage und Ersetzen der Scheibe am Melder konnte die Feuerwehr wieder abrücken. Da es sich wohl um eine ungewollte Verwechslung handelte, hat der Mann keine strafrechtlichen Konsequenzen zu befürchten.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.