Bei der Mitgliederversammlung der Europäischen Bewegung Bayern e.V. wurde am vergangenen Dienstag, den 25. Januar 2016 in München ein neues Präsidium gewählt. Ulla Rüdenholz (München) wurde als neue Präsidentin und Nachfolgerin von Dr. Ingo Friedrich (MdEP a.D.) gewählt. Zugleich wurde Dr. Linus Förster einstimmig als Präsidiumsmitglied im Amt bestätigt. Förster ist seit acht Jahren im Präsidium des Gremiums.

Linus Förster mit Ulla Rüdenholz
Linus Förster mit Ulla Rüdenholz

Förster zu seiner Wiederwahl: „Angesichts des derzeitigen Mangels an europäischer Solidarität ist es wichtiger denn je, aktiv gegen Politik– und Europaverdrossenheit anzukämpfen und für die europäische Idee zu werben. Europa ist unsere Zukunft.“

Die Europäische Bewegung Bayern gehört der gleichnamigen deutschlandweiten Vereinigung an, die sich als überparteilicher Zusammenschluss von Interessengruppen im Bereich Europapolitik in Deutschland versteht. Sie ist eine institutionell geförderte Mittlerorganisation des Auswärtigen Amtes und kooperiert eng mit allen EU-Akteuren auf nationaler und europäischer Ebene, insbesondere mit der Bundesregierung, der Europäischen Kommission und dem Europäischen Parlament. Ziel ist es, die europapolitische Kommunikation und Koordinierung in Deutschland nachhaltig zu verbessern und dabei auch die europäische Berücksichtigung deutscher und bayerischer Interessen zu fördern.