Momentan beendet der 23 – Jährige seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann in Würzburg. Ab dem Herbstsemester wird er dann sein Studium der Wirtschaftsinformatik in Augsburg aufnehmen. Riesenberger spielt auf der Mitteposition im Rückraum.

Luca Kaulitz ist ein weiterer Neuzugang beim TSV Friedberg. Der gebürtige Memminger kann als Rückraum Mitte oder Linksaußen spielen. In Kürze wird er 25 Jahre alt. Er hat sich in der vergangenen Saison mit Ottobeuren bereits in der Bayernliga mit dem TSV gemessen.

Kaulitz war in der A – Jugend bei Fürstenfeldbruck, hat aber ansonsten ausschließlich im Allgäu bei Ottobeuren gespielt. Er studiert an der FH in Kempten Wirtschaftsingenieurswesen. „Ich möchte in Friedberg vor allem Spaß am Handball haben“, sagte der Neuzugang. „Und wenn man gewinnt, macht Handball sogar noch mehr Spaß.“

Der dritte Neuzugang heißt Stefan Tischinger. Der gebürtige Augsburger arbeitet als Polizist in der Fuggerstadt. Er war bislang auch dort aktiv, denn er wechselt vom Bayernliga – Rivalen aus Haunstetten in die Herzogstadt.

Tischinger ist Jahrgang 1993, der Rückraumspieler war erst in Göggingen und dann lange beim TSV Haunstetten aktiv.

Tischinger hofft auf eine verletzungsfreie Saison für die Herzogstädter: „Nachdem ich nun bereits knapp zehn Jahre beim TSV Haunstetten gespielt habe, wollte ich mich einfach nochmal nach etwas Neuem mit neuen Herausforderungen umsehen.