Drei Punkte zu Weihnachten? | FC Augsburg erwartet den VfL Wolfsburg

Im letzten Spiel des Jahres erwartet der FC Augsburg heute nach zuletzt sieben sieglosen Spielen den VfL Wolfsburg.

2018 12 21 Pk Wolfsburg Danso – 08
Danso wird wohl gegen Wolfsburg erneut spielen | Foto: Wolfgang Czech

Nach zuletzt sieben Spielen ohne Sieg ist der FC Augsburg mitten im Abstiegskampf angekommen. Nur noch ein Punkt trennt den FCA vom VfB Stuttgart auf dem Relegationsplatz. Ein Sieg im letzten Spiel des Jahres wäre, da auch die Konkurrenz aus Düsseldorf gewonnen hat, schon fast Pflicht. „Oberste Prämisse am Wochenende sind drei Punkte“ stellt deshalb auch Trainer Manuel Baum klar. Gegen Wolfsburg wird es heute Nachmittag (15:30 Uhr) aber sicher keine leichte Aufgabe.

Während Augsburg schon länger auf drei Punkte wartet, haben die Niedersachsen einen Lauf. Aus den letzten fünf Spielen holten sie vier Siege und ein Unentschieden. Gerade in der Ferne ist der VfL in dieser Saison oft sehr gut. Bereits 13 Punkte konnten die Wölfe in fremden Stadien holen, insgesamt sind es bereits 25. Vor diesem Wochenende rangierten sie auf Rang 6. Während man in Schwaben wieder den Blick nach unten werfen muss, schielt man in der Autostadt wieder Richtung Europapokalplätze.

Mut für dieses Spiel zieht der FCA aus den zwei Remis an den beiden vorausgegangenen Spielen dieser Woche und aus der Historie. Wolfsburg tat sich immer schwer gegen die Schwaben und konnte nur drei von bisher 14 Aufeinandertreffen für sich entscheiden.  „Es ist ein schwieriger Gegner“, warnt Baum vor dem heutigen Spiel. Besonders vor den beiden starken und torgefährlichen Offensivspielern Weghorst und Ginczek warnt der Trainer.

„Drei Punkte gegen Wolfsburg“ äußert Verteidiger Kevin Danso seinen Weihnachtswunsch. Gut möglich, dass der junge Österreicher wie gegen Hertha BSC auch gegen Wolfsburg zum Einsatz kommen wird. Die beiden etatmäßigen Innenverteidiger Gouweleeuw und Hinteregger könnten angeschlagen ausfallen. Besonders bei Hinteregger werden nach seiner Kopfverletzung aus dem Berlin-Spiel wird es eng.

Die voraussichtliche Aufstellung

Luthe – Schmid, Gouweleeuw, Danso, Max – Khedira, Baier – Koo, Gregoritsch, Ji – Finnbogason