Dreyer besteht auf Offenlegung der Kanzleramtspläne

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) dazu aufgerufen, ihre Pläne zur Corona-Bekämpfung offenzulegen. „Der letzte Bund-Länder-Beschluss beinhaltet sehr klare Verabredungen“, sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). „Wenn das Kanzleramt nun andere Pläne hat, dann ist es aufgefordert, rechtzeitig einen Vorschlag vorzulegen, der dann zwischen Bund und Ländern beraten werden kann.“

Dts Image 14786 Etjksanmhk 3121 800 600Frau mit Schutzmaske in einer S-Bahn, über dts Nachrichtenagentur

In jedem Fall sei es nach den Erfahrungen der letzten Bund-Länder-Besprechung dringend erforderlich, „die nächste Runde gründlich vorzubereiten“. Außerdem forderte Dreyer, bei der für Montag geplanten Konferenz der Regierungschefs über den russischen Impfstoff Sputnik V zu sprechen. „Hier habe ich die klare Erwartung an die Bundesregierung, dass sie schnellstmöglich klärt, wie alle Bundesländer gemäß ihrem Bevölkerungsanteil an dem Impfstoff partizipieren können“, sagte sie.