Durchsuchungsaktion in Füssener Flüchtlingsunterkunft – Haftbefehl vollzogen

Am Mittwochmorgen wurde von der Polizei Füssen und dem Ausländeramt Ostallgäu eine gemeinsame Durchsuchungsaktion bzw. Anwesenheitskontrolle in einer Flüchtlingsunterkunft in Füssen durchgeführt. Hintergrund war ein ausstehender Untersuchungs-Haftbefehl für einen 25-jährigen nigerianischen Staatsbürger, der in der Unterkunft vermutet und auch angetroffen wurde.Rauschgift Skandal Bei Muenchner Polizei Weitet Sich Aus 1

Bei der Verhaftung wurde zudem eine nicht unerhebliche Menge Rauschgift bei ihm gefunden. Bei einem weiteren Hausbewohner wurde zudem eine geringe Menge Rauschgift zufällig gefunden, der Mann wurde nach Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt. Bei der durchgeführten Anwesenheitskontrolle im Gebäude wurden sonst keine weiteren Feststellungen getroffen.

Am 23.09.2020 wurde der 25-Jährige dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten die Untersuchungshaft anordnete. Der Nigerianer wurde in eine JVA verbracht.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.