ECDC Memmingen Indians beenden Vorbereitung mit Sieg über Riessersee

Der ECDC Memmingen hat das letzte Vorbereitungsspiel auf die neue Oberliga-Saison mit 4:2 gewonnen. Beim SC Riessersee waren die Indians das überlegene Team und schlossen die Testphase durch Treffer von Pekr, Hafenrichter, Huhn und Pohl erfolgreich ab.

Dsc 8914 6
Foto: Alwin Zwibel

Durch die frühe Führung von Daniel Huhn starteten die Indians gleich gut in den letzten Test beim Ligakonkurrenten, auch wenn die Gastgeber kurz darauf ausgleichen konnten. Überschattet wurde das Anfangsdrittel allerdings von einer Verletzung des Indians-Verteidigers Philipp de Paly, der nach einem Check vom Eis gebracht werden musste. Er wurde mit einer Verletzung am Fuß ins örtliche Krankenhaus gebracht und vor Ort operiert. Seine Ausfalldauer wird voraussichtlich mehrere Monate betragen.

Im zweiten Drittel zogen die Indians dann davon. Treffer von Hafenrichter, Pekr und Pohl in Unterzahl sorgten für relativ klare Verhältnisse an der Zugspitze. Da beide Teams in den letzten zwanzig Minuten etwas vom Gas gingen, blieb es nach 60 Minuten beim 2:4 für die Indianer, die mit einem weiteren guten Ergebnis nun aus der Vorbereitung gehen.

Am nächsten Wochenende startet dann die neue Oberliga-Saison. Schon am Freitag geht es für die Indians an den Bodensee zum EV Lindau, zwei Tage später (18 Uhr) kommt dann der SC Riessersee zum ersten Heimspiel an den Hühnerberg. Karten für die Begegnung sind bereits erhältlich und können online erworben werden. Zu den aktuell gültigen Bestimmungen gelangen sie auf der Homepage des ECDC Memmingen.

mfr