Nach zahlreichen Abgängen haben die Memminger Indians nun erste Weiterverpflichtungen für die kommende Saison bestätigt. Kapitän Daniel Huhn sowie Torhüter Joey Vollmer bleiben auch nächstes Jahr in der Maustadt, weitere Spieler sollen in den nächsten Tagen folgen.

Daniel Huhn macht den Anfang: Der Kapitän des Oberligisten ECDC Memmingen ist der erste Spieler, den die Maustädter als Teil des neuen Teams präsentieren. „Ich liebe es hier zu spielen. Die Stadt, die Fans – ich bin einfach froh weiter in Memmingen zu sein“, so der 32-jährige Angreifer, der auf eine erfolgreiche Spielzeit zurückblicken kann. In rund 50 Spielen steuerte Huhn starke 48 Punkte (16 Tore/ 32 Assists) zur erfolgreichsten Memminger Saison der Vereinsgeschichte bei. Mit vollem Einsatz ging er Woche für Woche voran, kurze Zeit sogar als Spielertrainer, bevor die Indianer mit Sergej Waßmiller ihren Wunschkandidaten für die Position an der Bande gefunden hatten. Eine Verlängerung des Vertrags war daher für beide Parteien nie zur Debatte gestanden, denn der 1,76m große Stürmer hat noch einiges vor am Hühnerberg: „Seit meinem Wechsel nach Memmingen haben wir uns stetig weiterentwickelt – und ich denke da ist noch Luft nach oben. Ich freue mich weiter ein Teil davon zu sein“. Die Indians selbst sind überglücklich ihren Kapitän auch in der kommenden Spielzeit weiter im Team zu haben und wünschen ihrer Nummer 34 eine erfolgreiche Saison.