ECDC Memmingen verpflichtet vielversprechendes Talent von DEL2-Club Weißwasser

Der ECDC Memmingen kann den nächsten Neuzugang für die Offensive vermelden. Von den Lausitzer Füchsen aus der DEL2 kommt mit Ludwig Nirschl ein noch 20 Jahre alter Angreifer an den Hühnerberg, der als vielversprechendes Talent gilt. Auch in der Oberliga absolvierte der Stürmer bereits knapp 50 Partien, in denen er starke 43 Punkte erzielte.

Nirschl Neuzugang
Foto: Thomas Heide/DEL2

Der Kader des ECDC Memmingen nimmt weiter Form an. Mit Ludwig Nirschl haben die Indians nun ein begehrtes Talent unter Vertrag genommen. Der bald 21 Jahre alte Stürmer kommt vom Zweitliga-Team der Lausitzer Füchse nach Memmingen. Hier hatte er seinen noch laufenden Vertrag vor wenigen Tagen aufgelöst, um im kommenden Jahr mehr Spielpraxis sammeln zu können. 

Der junge Angreifer ist auch in der Oberliga-Süd kein unbeschriebenes Blatt. In der Spielzeit 2019/20 lief Nirschl, zuerst als Förderlizenzspieler und dann als fester Teil des Teams, für die Lindau Islanders auf. Hier gelangen dem gebürtigen Regensburger starke 43 Punkte in 46 Partien für den EVL. Die logische Folge für den ehemaligen Nachwuchs-Nationalspieler war der Wechsel zu den Lausitzer Füchsen in die DEL2. In Weißwasser absolvierte der Linksschütze in der vergangenen Spielzeit insgesamt 47 Partien (3 Tore, 3 Assists).

„Wir waren in den letzten Jahren bereits mehrere Male mit Ludwig in engem Kontakt. Als wir nun mitbekommen haben, dass er auf der Suche nach einem neuen Team ist, haben wir diese Chance ergriffen und ihn von einem Engagement in Memmingen überzeugt“, so Sven Müller. Nirschl selbst erhofft sich von diesem Tapetenwechsel vor allem mehr Einsatzzeit und damit eine persönliche Weiterentwicklung, um einen neuen Anlauf in Richtung DEL2 zu nehmen. 

Damit sichert sich der ECDC die Dienste eines hochveranlagten Spielers, der bereits in jungen Jahren bewiesen hat, dass er ein Leistungsträger in der Oberliga sein kann. Ludwig Nirschl wird mit der Nummer 86 für die Indians auflaufen.