Ehemaliger KJF-Direktor Prälat Grimme erhält Bayerische Staatsmedaille

Dem ehemaligen KJF-Direktor Prälat Günter Grimme wurde von Staatsministerin Emilia Miller die Bayerische Staatsmedaille für soziale Verdienste verliehen. Die feierliche Übergabe fand in der Münchner Residenz statt.

2017-07_Grimme-Miller_ Ehemaliger KJF-Direktor Prälat Grimme erhält Bayerische Staatsmedaille Augsburg Stadt News Politik Bayerische Staatsmedaille Diözese Augsburg Emilia Müller Kinder- und Jugendhilfe Prälat Günter Grimme | Presse Augsburg
Bayerns Sozialministerin Emilia Müller mit Prälat Günter Grimme. Foto: StMAS/Gert Krautbauer

In der Begründung für die Verleihung heißt es: „Mit großem persönlichen Engagement bringt sich Herr Prälat Günter Grimme seit Jahrzehnten in der Diözese Augsburg ein. Insbesondere in der Kinder- und Jugendhilfe hat er sich besonders verdient gemacht. Der Aufbau eines flächendeckenden Systems von heilpädagogischen Tagesstätten, die Etablierung der Schulsozialarbeit sowie eines Integrationsfachdienstes für schwerbehinderte Menschen in Schwaben sind sein Verdienst. Noch heute ist er ein wertvoller Ansprechpartner und Begleiter zahlreicher Projekte in der Diözese Augsburg.“

Von 1981 bis 2011 war Prälat Günter Grimme bei der KJF Augsburg in leitender Position tätig, die letzten zwanzig Jahre lang als deren Geschäftsführender Direktor und Vorstandsvorsitzender.