Ehrenbürger Viermetz vermachte der Stadt Augsburg einen echten Gold- und Silberschatz

Am 25. November 2016 ist der Ehrenbürger der Stadt Augsburg, Kurt F. Viermetz, verstorben. Kurt F. Viermetz hat sich in der Vergangenheit in besonderem Maße um die Stadt Augsburg verdient gemacht. So hat er beispielsweise im Jahre 2003 die Kurt und Felicitas Viermetz Stiftung zur Förderung der Wissenschaft, Kunst und Kultur in Augsburg und Bayerisch-Schwaben sowie zur Förderung der deutsch-amerikanischen Völkerbeziehung und -verständigung gegründet. Kurt F. Viermetz war auch ein großer Mäzen und unterstützte die Stadt Augsburg, insbesondere auch die Kunstsammlungen der Stadt Augsburg durch die Zur-Verfügung-Stellung bedeutender Geldbeträge sowie die Zuwendung ausgewählter Kunstschätze, wie zuletzt einer Lavabo-Garnitur.

2018-05-11-Viermetz-Nachlass-–-05 Ehrenbürger Viermetz vermachte der Stadt Augsburg einen echten Gold- und Silberschatz Augsburg Stadt Bildergalerien Kunst & Kultur Maximilianmuseum Viermetz | Presse Augsburg
OB Dr. Gribl, Alt-OB Menacher und Kulturrefent Weitzel präentierten stolz den „Schatz““ | Foto: Wolfgang Czech

Auch in seiner letztwilligen Verfügung hat Kurt F. Viermetz die Stadt Augsburg, Kunstsammlungen und Museen der Stadt Augsburg mit zwei Vermächtnissen bedacht.

In Vollzug der letztwilligen Verfügung von Kurt F. Viermetz wurden am 11. Mai, die Übergabe seiner umfangreichen Sammlung von Gold- und Silberexponaten an die Stadt Augsburg/Kunstsammlungen erfolgen. Diese Sammlung darf als ein bedeutender Silberbestand Augsburger Provenienz bezeichnet werden, der vorhandene Sammlung des Maximilianmuseums wesentlich bereichern und den vorhandenen Silberbestand des Museums ausgezeichnet ergänzen wird. Die Kunstsammlungen planen die Aufstellung einer oder mehrerer Vitrinen, um das Vermächtnis des Ehrenbürgers der Stadt Augsburg angemessen zu würdigen und zu präsentieren.

Die Fotos zur Präsentation von Wolfgang Czech: