EILMELDUNG | Bahn schlägt GDL Schlichtung vor, doch diese lenht ab

vorstand_cweselsky1-216x300 EILMELDUNG | Bahn schlägt GDL Schlichtung vor, doch diese lenht ab News Wirtschaft Bahn Eilmeldung GDL Schlichtung Streik | Presse Augsburg
Bundesvorsitzender der Gewerkschaft
Deutscher Lokomotivführer Claus Weselsky.

 +++ Update: Die Lokführergewerkschaft GDL hat den Vorschlag der Deutschen Bahn abgelehnt, kurzfristig in ein Schlichtungsverfahren einzusteigen. Das sagte der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky. Der angekündigte Streik werde wie geplant verwirklicht. Es gehe um das Grundrecht auf Koalitionsfreiheit, das die Bahn verletzen wolle. Darüber könne man nicht verhandeln. +++

Die Deutsche Bahn hat der Lokführergewerkschaft GDL angeboten, den Tarifkonflikt durch ein Schlichtungsverfahren zu lösen. Beide Seiten sollten dazu jeweils einen unparteiischen Schlichter benennen, der zusammen mit dem Vertreter der Gegenseite einen gemeinsamen Vorschlag vorlegen solle, sagte Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber am Mittwoch in Berlin.

Voraussetzung sei, dass die GDL ihren Streik absage und dieses Angebot zur Schlichtung bis zum Mittwochabend um 20.00 Uhr annehme.