Augsburg | 28-Jähriger stirbt nach Auseinandersetzung an Bushaltestelle in Pfersee

Am Freitagabend kam es in Augsburg-Pfersee zu einer tödlichen Auseinandersetzung an einer Bushaltestelle. Ein 28-jähriger Mann verlor dabei sein Leben. Die Polizei fahndet nach einem Pärchen.

Nach ersten Informationen stand der 28-Jährige gegen 18.30 Uhr zusammen mit weiteren Personen im Augsburger Stadtteil Pfersee an der Bushaltestelle Uhlandstraße. Zunächst entwickelte sich eine verbale Auseinandersetzung zwischen dem Mann und einem vorbeikommenden Pärchen, einem Mann und einer Frau.
Im weiteren Verlauf eskalierte die Situation offenbar und es kam zu einem körperlichen Angriff, offenbar mit einem Messer oder einer anderen Stichwaffe.

Schnell waren die Rettungskräfte vor Ort, aber sie konnten das Leben des jungen Mannes nicht mehr retten. Er verstarb noch auf der Fahrbahn der Chemnitzer Straße. Die Polizei leitete sofort kriminaltechnische und fahndungstechnische Maßnahmen ein. 

Das tatverdächtige Paar wird wie folgt beschrieben:

  • Frau, ca. 20 bis 25 Jahre, ca. 180 cm, blonde Haare, dunkel gekleidet, Daunenjacke, Jogginghose, schwarze Mund-Nasenbedeckung mit Totenkopfemblem, sprach fließend Deutsch
  • Mann, ca. 20 bis 25 Jahre, ca. 190 cm, schwarze schulterlange Haare, schwarze Kleidung, schwarze Mund-Nasenbedeckung, sprach fließend Deutsch

Die Kriminalpolizei bittet unter der Telefonnummer 0821/323-3810 um weitere Zeugenhinweise.

Update:

Nach gewaltsamen Tod eines 28-Jährigen in Augsburg Pfersee | Polizei nimmt tatverdächtiges Pärchen fest