Schwer bewaffnete Polizisten sperren Erlanger Hauptbahnhof weiträumig ab

Am Mittwochabend kam es am Erlanger Hauptbahnhof zu einem Polizeigroßeinsatz. Das Bahnhofsgelände wurde weiträumig abgesperrt und Beamte mit schwerer Bewaffnung sicherten die Zugänge. Auslöser für den Einsatz war eine Suizidankündigug aus einem ICE.

201111_Polizei_Erlangen_FP_03 Schwer bewaffnete Polizisten sperren Erlanger Hauptbahnhof weiträumig ab Bayern Vermischtes | Presse Augsburg
Foto: Eberlein

Hintergrund des Einsaztes war eine Suizidankündigung in einem ICE .Ein Mann hatte einen Notruf abgesetzt, er würde sich etwas antun. Der Zug wurde daraufhin im Erlanger Bahnhof gestoppt und evakuiert. Nachdem das Bahnhofsgelände weiträumig abgesperrt und die Zugänge von schwer bewaffneten Beamten gesichert waren, erfolgte der Zugriff.

Die Beamten fanden den Mann alleine und unverletzt in einer Zugtoilette. Polizisten brachten ihn aus dem ICE und übergaben ihn einem Rettungsteam.