Schwerer Unfall auf A8 zwischen Adelzhausen und Dasing | PKW fährt in LKW-Heck

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagmittag auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart zwischen den Anschlussstellen Adelzhausen und Dasing. Etwa 1000 Meter vor der Anschlusstelle Dasing im schwäbischen Landkreis Aichach-Friedberg, krachte ein Peugeot 307 mit voller Wucht unter einen 40-Tonner Sattelauflieger.

Foto: Schmelzer

Der Aufprall war so stark, dass sich der Kombi bis zur B-Säule unter den Auflieger des Sattelzuges schob. In Folge fing der Wagen das Brennen an, wie die Einsatzkräfte vor Ort mitteilten. Glücklicherweise waren als Schutzengel sowohl ein Feuerwehrmann, wie auch ein Arzt und ein Notfallsanitäter im Rückstau und konnten sofort als kompetente Ersthelfer agieren. Während der Kamerad der Feuerwehr Dasing mit einem Pulverlöscher den Entstehungsbrand in Schach hielt, versorgten die beiden anderen Ersthelfern den Fahrer mit dem Material aus dem Feuerwehrfahrzeug. Jedoch konnten sie den Mann nicht aus dem Fahrzeugwrack befreien. Deshalb mussten die Feuerwehren aus Friedberg und Adelzhausen den stark eingeklemmten Fahrer mit schwerem, technischen Gerät befreien. Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert und ging auf der Autobahn zur Landung, um den Patienten in die Uniklinik nach Augsburg zu bringen. Der Fahrer des Lastwagens trug glücklicherweise keine Verletzungen davon.

Wie die Polizei vor Ort mitteilte, entstand der Stau aufgrund einer Verzögerungsfahrt einer Streifenwagenbesatzung. Sie war auf der Autobahn unterwegs, um Reifenteile auf den Fahrspuren einzusammeln. Der folgende Verkehr reagierte gut und verlangsamte seine Fahrt. Auch der Fahrer des 40-Tonners war noch nicht zum Stillstand gekommen, sondern nur deutlich langsamer unterwegs. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass der Fahrer des Peugeot dies zu spät bemerkte oder übersah.