EILMELDUNG | Verunreinigtes Trinkwasser nach Brand in Karolinenstraße

+++Update:

Verunreinigtes Trinkwasser in Augsburg | Leitungen in den Häusern spülen – Wasser weiterhin nicht trinken

Wichtige Warnung: Aktuell gibt es im Bereich um das Brandhaus in der Karolinenstraße in Augsburg auch Probleme mit der Wasserversorgung. Anwohner berichten von mit Löschschaum verunreinigten Wasser. Ursache sind offenbar geborstene Leitungen im brennenden Gebäude, über die die Verunreinigung ins Wassernetz gelangt.

Eilmeldung2021 Scaled

Friedhelm Bechtel, Pressesprecher der Berufsfeuerwehr Augsburg, bestätigte die Problematik gegenüber Presse Augsburg: „Es ist bekannt, es gibt gerade eine Besprechung dazu und es wird gleich eine offizielle Warnmeldung dazu geben“.

Diese liegt inzwischen von den Stadtwerken Augsburg (swa) vor:

„Im Bereich der nördlichen Innenstadt zwischen Rathausplatz und Thommstraße soll das Trinkwasser aus den Leitungen vorsorglich bis auf weiteres nicht verwendet werden. Im Zuge des Feuerwehreinsatzes in der Karolinenstraße seit Freitagabend sind geringe Menge von Löschwasser in die Trinkwasserleitung gelangt. Auch wenn es sich nur um geringe Mengen handelt, kann das Wasser am Wasserhahn schäumen. Das Wasser soll nicht verzehrt werden und auch nicht in die Augen gelangen.

Die Stadtwerke Augsburg spülen seit den Morgenstunden die Leitungen. Auch zuhause empfiehlt es sich, das Waser länger laufen zu lassen, um die Leitungen zu spülen.

Auch wenn von einer sehr geringen Konzentration des Löschmittels ausgegangen werden kann, sind genauere Angaben erst nach einer Prüfung von Wasserproben durch ein Labor möglich.“