Ein Bild des Grauens | 51-Jähriger prallt mit Geländewagen in Baum und wird tödlich verletzt

Ein Bild des Grauens bot sich den Einsatzkräften an einer Unfallstelle bei Tannheim (Baden-Württemberg). Ein Mann war mit seinem Geländewagen frontal auf einen Baum geprallt, wurde dabei aus dem Auto geschleudert und tödlich verletzt.

Gewerkschaft Der Polizei Fordert Messerverbotszonen 1
Symbolbild

Polizeieinsatz In Berlin Mehrere Schuesse Gefallen 1

Ein Bild des Grauens bot sich den Einsatzkräften an der Unfallstelle. Ein 51jähriger Mann war nach derzeitigem Stand der Ermittlungen mit seinem Jeep Grand Cherokee frontal auf einen Baum gekracht. Bei dem Zusammenstoß wurde der Geländewagen teilweise aufgerissen. Der Fahrer und alleinige Insasse wurde aus dem Auto geschleudert. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen. Anhand der Spurenlage ist davon auszugehen, dass der Mann in einer Linkskurve zunächst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Anschließend schaffte es der Fahrer wieder auf die Fahrbahn zurückzulenken vor er diese wieder nach links verließ. Dort prallte er auf einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Jeep gegen einen in der Nähe des Baumes befindlichen Bildstock geschleudert.

Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von mehr als 40.000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache hat der Verkehrsdienst Laupheim übernommen. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde ermittelt, wo der Mann im Laufe der Nacht war. Dabei stellte sich heraus, dass er Bekannte besucht hatte und vermutlich Alkohol im Spiel war. Die Staatsanwaltschaft will jetzt klären, ob diese die Pflicht gehabt hätten, die Heimfahrt des Mannes zu verhindern.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.