Ein Feuerwerk des Lebens | Michelle präsentiert ihr neues Top 10-Album

Michelle ist eine der beliebtesten deutschsprachigen Sängerinnen, dabei hatte sie in ihre Karriere nicht nur Höhen erlebt. Aufgesteckt hatte die Powerfrau dabei nie. Spätestens mit ihrem letzten Album „Ich würde es wieder tun“ startete sie wieder richtig durch. Mit ihrer seit gut zwei Wochen erhältlichen CD „Tabu“ ist sie direkt wieder in die Top Ten geschossen. Wir haben die Scheibe einem Presse Augsburg-Test unterzogen und sind der Meinung, es ist „typisch Michelle“.

Michelle-Pressebilder-2018-CMS-Source Ein Feuerwerk des Lebens | Michelle präsentiert ihr neues Top 10-Album Freizeit Newsletter CD Matthias Reim Michelle Tabu | Presse Augsburg
Foto: Universal Music/Anelia Janeva

Mit mehr als vier Millionen verkauften Tonträgern, einer wahren Dusche an Auszeichnungen sowie reihenweise ausverkauften Touren hat sich keine andere Sängerin über eine so lange Zeit so erfolgreich innerhalb der deutschen Musikwelt behauptet, wie Michelle. Seit jeher stellt die Vollblutentertainerin aus dem idyllischen Schwarzwald ein wahres Phänomen des deutschsprachigen Popschlagers dar, deren Werdegang absolut beispiellos ist. Mit waschechten Superstar-Qualitäten wie ihrem unvergleichlichen Talent, ihrer faszinierenden Ausstrahlung und ihrem untrüglichen Gespür für packende Songs begeistert das blonde Energiebündel seit Release ihres 1993er Albumdebüts „Erste Sehnsucht“ die Fans, während sie gleichzeitig mit einer unbeschreiblichen Selbstverständlichkeit jedes Tabu brach, das man/frau im Schlagerbereich überhaupt brechen kann: Ob mit oftmals scheinbar konfrontativen Texten wie „Du Idiot“, ihren auffällig bunten Tätowierungen, dem lockeren Umgang mit ihrem phasenweise recht turbulenten Privatleben oder ihrer Titelstory in einer Ausgabe des „Playboy“  in der sich die charismatische Sängerin2006 komplett hüllenlos präsentierte und seinerzeit in eher konservativen Schlagerkreisen empörte Reaktionen hervorrief – damals ein handfester Skandal, über den Michelle heute nur noch milde schmunzeln kann. Denn wer hart am Wind segelt, der bekommt ihn manchmal eben auch ins Gesicht, so ihr bewährtes Lebensmotto. Trotz diverser Ups und Downs hat Michelle nicht das kleinste Quäntchen an Relevanz eingebüsst, sondern sich gerade durch ihre polarisierende Art eine unglaubliche Akzeptanz bei Fans, Musikerkollegen und selbst schärfsten Kritikern gleichermaßen erarbeitet. Auf „Tabu“ gibt Michelle nun eine weitere, aufregende Seite von sich preis!

„Der Albumtitel passt perfekt zu dem, was ich heute bin und schon immer war. In den Augen anderer habe ich von Anfang an vermeintliche Tabus gebrochen. Für mich ist dieser Begriff nur ein anderes Wort für Ehrlichkeit, für Aufrichtigkeit. Dafür, sein Leben so zu führen, wie man es für richtig hält und sich dabei nicht verbiegen lässt.“

Schon mit dem sexy-eleganten Cover-Artwork von „Tabu“ hat Michelle die Gerüchteküche vorab zum Brodeln gebracht. Auf den insgesamt 24 brandneuen Songs bringt die Sängerin nun auch das Blut ihrer Hörer und Hörerinnen nach allen Regeln der Kunst in Wallung. Nach vielen Gesprächen entschied sich Michelle für ein Team junger, progressiver Songwriter wie Joe Walter (Glasperlenspiel, Felix Jaehn, Jennifer Rostock, Christina Stürmer) oder Stephanie Stumph (Helene Fischer), die den Liedern für das Album „Tabu“  eine unverbrauchte, moderne Note verleihen. Produziert wurde ein Großteil der Songs von Thorsten Brötzmann (Helene Fischer, Kerstin Ott, Matthias Reim, Ben Zucker), der bei drei Tracks vom Produzenten-Duo Peter Plate und Ulf Sommer (Rosenstolz, 2Raumwohnung, Sarah Connor) unterstützt wurde.

Michelle-Pressebilder-2018-CMS-Source1 Ein Feuerwerk des Lebens | Michelle präsentiert ihr neues Top 10-Album Freizeit Newsletter CD Matthias Reim Michelle Tabu | Presse Augsburg
Foto: Universal Music/Anelia Janeva

„Ich bin, wie ich bin“, erklärt Michelle. „Meine Fans wissen, dass ich mich nicht verstelle. Mich hat nie gereizt, künstlich auf zahm, clean oder nett zu machen. Ich bin ein Mensch und habe meine Stärken, und natürlich auch meine Schwächen. Ich bin ehrlich zu meinem Publikum. Selbst auf die Gefahr hin, anderen manchmal weh zu tun oder vor den Kopf zu stossen, wenn ich ihnen keine Heile-Welt-Märchen vorgaukle. Das Leben ist nun einmal nicht aalglatt. Es gibt immer Reibung. Ich bin sicher, dass man die Menschen immer noch am besten mit aufrichtig gemeinten Stücke berührt.“ In diesem Stil spricht Michelle ein generationsübergreifendes Publikum vom Teenie bis zur Großmutter an. Lädt es ein, an ihrem wirklichen Leben teilzuhaben. So nah, wie es kaum eine andere Künstlerin zulassen würde. Eine ebenso selbstbewußte, wie schonungslose Offenheit, die ihr bisher unzählige Auszeichungen einbrachte. Statt sich irgendwelchen schnelllebigen Trends anzuschließen, setzt sie immer wieder eigene Impulse – so wie auf „Tabu“!