Ein Fuchs am Gymnasium – Wildunfall mitten im Donauwörther Stadtgebiet

Ein eher ungewöhnlicher Unfall ereignete sich gestern beim Donauwörther Gymnasium. Mitten in der Stadt war ein Fuchs über die Straße gelaufen und von einem Auto erfasst worden.

20190726 Fca Villareal1
Symbolbild

Ein bislang im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Donauwörth eher ungewöhnlicher Wildunfall ereignete sich am heutigen Mittwochmorgen im Donauwörther Stadtgebiet. Hier befuhr um 05.35 Uhr eine 30-jährige Wemdingerin mit ihrem Pkw die Berger Allee in Fahrtrichtung Stadtmitte. Auf Höhe des dortigen Gymnasiums lief ein augenscheinlich ausgewachsener Fuchsrüde über die innerstädtische Fahrbahn. Die nachfolgende Kollision überlebte das Tier nicht.

Der Sachschaden am Auto ist ersten Erkenntnissen zufolge vernachlässigbar. Der zuständige Jagdpächter wurde von den Beamten verständigt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.