Spatenstich für das Insektenbiotop des Lehrstuhls für Schulpädagogik der Universität Augsburg.

2019-05-10-Insektenbiotop-–-20 Ein Insektenbiotop am Lehrstuhl für Schulpädagogik der Universität Augsburg Augsburg Stadt Bildergalerien Campus News Bernd Sibler Biodiversität Uni Augsburg | Presse Augsburg
Minister Sibler kam zum Spatenstich für das Insektenbiotop | Foto: Wolfgang Czech

 

Umweltschutz ist auch eine pädagogische Herausforderung, denn nur mit den kommenden Generationen lässt sich effektiver Umweltschutz gestalten. Der Lehrstuhl für Schulpädagogik der Universität Augsburg stellt sich dieser großen Zukunftsaufgabe und vermittelt angehenden Lehrkräften mit seinem neuen Insektenbiotop praktisches Wissen hinsichtlich Artenvielfalt und Artenschutz. So kann unser Nachwuchs Umweltschutz und Nachhaltigkeit von echten Praktikern erlernen“, betonte Staatsminister Sibler im Vorfeld der Veranstaltung.

Der Lehrstuhl für Schulpädagogik der Universität Augsburg legte zusammen mit Lehramtsstudentinnen und -studenten unterschiedlicher Schularten und Fächerkombinationen im Rahmen des neu ins Leben gerufenen Zertifikats „Umweltbildung und Nachhaltigkeit“ ein blühendes Insektenbiotop auf dem Campus der Universität Augsburg an. Auch Bayerns Wissenschaftsminister Bernd Sibler war zum Spatenstich gekommen. Ziel des Lehrstuhls ist es, mithilfe des Zertifikats bei Nachwuchslehrerinnen und -lehrern ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Ökologie zu schaffen und Umweltbildung in die Schulen zu tragen. Mit dem Biotop wird gleichzeitig dem Insektensterben entgegengewirkt.

Biodiversität an der Universität Augsburg

Das Biotop erweitert die bestehenden Projekte im Bereich Biodiversität der Universität Augsburg. Auf rund 500 Quadratmetern wurde Lechheide angesiedelt, die mittlerweile mehr als 120 Pflanzenarten aufweist und durch Schafe beweidet wird. Zusätzlich wurde eine 2.500 Quadratmeter große Blühwiese angesät und ein Schulgarten ermöglicht schulgärtnerisches Arbeiten im Rahmen der Lehrerausbildung.